SENDETERMIN Mo, 28.08.17 | 20:15 Uhr | Das Erste

Wahl 2017: ARD-Wahlcheck

Wahl 2017: ARD-Wahlcheck | Video verfügbar bis 28.08.2018

Welche Themen bewegen die Menschen im Wahlkampf besonders? Und wie sind sie einzuordnen? Die beiden Moderatoren Christian Nitsche (BR) und Claudia Schick (HR) vertiefen in 60 Minuten drei Themen, die das Meinungsforschungsinstitut infratest dimap in diesem Sommer in Umfragen als sehr wichtige Felder identifiziert hat: Integration, Rentenniveau und Bildungschancen.

Dafür besuchen die Moderatoren Betroffene in ganz Deutschland. Sechs Experten äußern sich live im Studio zu den "Knackpunkten", die die Politik lösen muss. Unter dem Hashtag #wahlcheck können die Zuschauer mitdiskutieren und nach der TV-Sendung in einem Facebook-Livestream ihre Fragen an die Experten stellen.

Wie kommen die drei Themen zustande?

Grafik: Wichtigste politische Probleme in Deutschland (Mehrfachnennungen)
Grafik: Wichtigste politische Probleme in Deutschland (Mehrfachnennungen)

Einmal im Monat fragt die ARD im DeutschlandTrend das Meinungsbild in der Gesellschaft zu aktuellen politischen Themen ab. In einer repräsentativen Umfrage vom Juli 2017 lautete die Ausgangsfrage: Welches sind in Deutschland die wichtigsten politischen Probleme, die vordringlich gelöst werden müssen? Fast die Hälfte der 1000 Befragten antwortete, dass dies derzeit die Themen Flüchtlinge, Einwanderung und Asylpolitik seien. Auch im August ist dies mit Abstand der beherrschende Themenbereich geblieben.

Integration durch Arbeit | Video verfügbar bis 28.08.2018

Auf dem zweiten und dritten Platz landeten im Juli dicht hintereinander die Themen Soziale Gerechtigkeit, Armut und Hartz IV sowie Rente und Alterssicherung. Alles Themen, die Teil der Sozialpolitik sind. Wir wollten es konkreter wissen und haben daraufhin noch einmal durch infratest dimap nachfragen lassen: Was sollte das oberste Ziel in der Sozialpolitik sein? Dabei gab es drei Nennungen: Stabiles Rentenniveau, knapp vor der Thematik Verringerung des Armutsrisikos. An dritter Stelle folgte mit etwas Abstand bezahlbarer Wohnraum.

Die Redaktion hat sich entschieden, aus diesem breiten Themenspektrum einen Bereich zu vertiefen und hat als zweites Schwerpunktthema der Sendung das Rentenniveau ausgewählt. Dieses wurde im Juli von den Befragten an die erste Stelle gesetzt und hat zugleich sehr viele Bezüge zum Bereich Armut. Die Rente spielte auch im August im Gesamtkomplex der Sozialen Gerechtigkeit weiterhin eine ganz gewichtige Einzelrolle.

So viel Rente bleibt mir | Video verfügbar bis 28.08.2018

Aus der Umfrage im Juli ergab sich als dritter Schwerpunkt der Bereich Bildung, Schule und Ausbildung, den etwa jeder siebte der Befragten als drängendes Problem in Deutschland empfand. Der Bildungsbereich rangierte im Übrigen auch im August direkt hinter den Themen Zuwanderung und Soziales.

Die Vorbereitung des ARD Wahlchecks begann schon Wochen vor der Sendung, u.a. um die Reportagen zu realisieren. Daher ist unsere Umfrage von Juli 2017. Es gibt aber auch eine nachfolgende Studie aus dem August 2017. Diese Studie kommt im August 2017 zu ähnlichen Ergebnissen, wie die Unsrige aus dem Juli 2017.

Die von den Befragten priorisierten Ziele hier nochmals im Einzelnen:

Die Positionen der Parteien

Eine Rentenreform jetzt oder später? Flüchtlinge abschieben oder sichere Fluchtwege schaffen? Der Bundestagswahlkampf ist auch ein Wettstreit um die richtige Lösung. Was CDU/CSU, SPD, Die Linke, Bündnis 90/Die Grünen, FDP und AfD wollen.

Die Experten in der Sendung

76 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.