SENDETERMIN Mi, 17.05.17 | 05:30 Uhr | Das Erste

Buchtipp: Graphic Novel

von Thomas Schindler, Literaturexperte

Buchtipp  | Video verfügbar bis 17.05.2018

Arne Jysch: Der Nasse Fisch

Carlsen Verlag, Hamburg 2017, 216 Seiten, 17, 99 Euro

Vielleicht kennen Sie den überaus erfolgreichen Krimi-Schriftsteller Volker Kutscher, der seit vielen Jahren Romane schreibt, die zwischen den Weltkriegen in Berlin spielen. Der erste Band dieser Reihe heißt "der nasse Fisch" und  Comiczeichner Arne Jysch hat daraus einen spannenden Comic gemacht, der den Leser in Schwarz-Weiß Bildern ins verruchte Berlin eintauchen lässt. Ein Panorama der Weimarer Republik, ein Comic der aus dem akribisch recherchierten und umfangreichen 500 Seiten Roman von Volker Kutscher ein ganz eigenes, dynamisches Leseerlebnis macht. Starke Leistung!

Barbara Yelin: Irmina
Barbara Yelin: Irmina

Barbara Yelin: Irmina

Reprodukt 2014, 285 Seiten, 39 Euro

Auch die zweite Graphic Novel kommt aus Deutschland und ist aktuell für die wohl wichtigste Auszeichnung in der Comic Kunst, den "Eisner Award" nominiert. Einer der besten Comics der letzten Jahre: Irmina von Barbara Yelin. Die Geschichte einer jungen Frau, die in den 30er Jahren nach London geht, um ein freies und selbstbestimmtes Leben zu führen, aber in Deutschland als Frau eines SS-Mannes endet.Die ganzen großen Fragen nach Schuld und Verantwortung, nach Opportunismus und Widerstand  greift dieses Buch auf. Als Leser stellt man sich das bessere Leben vor, das Irmina auch hätte führen können. Die Möglichkeiten waren da, die falsche Entscheidungen wurden getroffen.

Stand: 17.05.2017 11:02 Uhr