SENDETERMIN Do, 27.07.17 | 05:30 Uhr | Das Erste

moma-Reporter: Wie das Leben in Venezuela kollabiert

Ohne Perspektive ins Chaos

Der politische Konflikt in Venezuela eskaliert weiter. Die Opposition hat zu einem zweitägigen Streik gegen die linkspopulistische Regierung von Präsident Nicolás Maduro aufgerufen. Der Ausstand richtete sich gegen die für den 30. Juli angesetzte Wahl einer verfassungsgebenden Versammlung. Die Opposition befürchtet, dass Maduro mit einer neuen Verfassung eine Diktatur errichten will.

Offiziell durfte unsere moma-Reporterin nicht nach Venezuela einreisen. Das Land schottet sich ab. Und die Journalisten, die es trotzdem schaffen, leben gefährlich. Journalisten und TV-Teams werden bedroht, sogar geschlagen. Auch die Gewalt auf der Straße nimmt zu.

Unsere moma-Reporterin Xenia Bötcher hat heimlich gedreht. Sie erzählt von einem Alltag, der völlig aus den Fugen geraten ist.

Stand: 25.07.2017 14:45 Uhr