SENDETERMIN Di, 23.01.18 | 05:30 Uhr | Das Erste

Service: Digitales Bezahlen

mit Dennis Horn, Multimedia-Experte

PlayDigitales Bezahlen
Service: Digitales Bezahlen | Video verfügbar bis 23.01.2019 | Bild: WDR

Ein Benutzername, ein Passwort – schon ist eingekauft und bezahlt. Damit werben Unternehmen wie PayPal, PaySafe oder „Clickandbuy“. Aber was ist, wenn die Daten in falsche Hände geraten. Welche Sicherheiten habe ich als Verkäufer oder Käufer?

Generelle Punkte

Leute, die Opfer von Betrügern werden, fallen meist darauf rein, weil sie sich auf Vorkasse eingelassen haben. Dabei kann man Betrügern im Internet schon das Handwerk legen, indem man den "richtigen" Zahlungsweg aussucht. Einfachste Regel: niemals auf Vorkasse einlassen.

Rechnung und Lastschrift können da schon helfen. Die machen auch mehr als die Hälfte der Bezahlvorgänge in deutschen Onlineshops aus. Kreditkarten gelten auch als Vorkasse. Es kommt hier darauf an, welche Garantien das kreditkartenausgebende Unternehmen gibt. Auch bei „Giropay“, „Paydirekt“ oder „Sofort“ (vorher „Sofortüberweisung“) handelt es sich faktisch um Vorkasse: Über den Bezahldienst loggt man sich bei seiner Bank ein und überweist direkt samt TAN-Eingabe.

Geld zurück

Bei vielen Bezahldiensten gibt es den Käuferschutz als eine Art Geld-zurück-Garantie. Er greift, wenn etwas nicht geliefert wurde, nicht der Produktbeschreibung entspricht, fehlerhaft oder defekt ist. Es gibt bei den Bezahldiensten aber oft Ausnahmen und Fristen für diesen Käuferschutz. Man muss sich diese Bedingungen also streng genommen immer etwas genauer anschauen.

Der Preis für viele Dienste, auch solche mit Käuferschutz: Man muss Daten preisgeben. Datenschützer monieren, dass die Datenschutzerklärungen der Bezahldienste oft zu unkonkret und unverständlich sind. Zum Teil würden Daten zu Marketingzwecken mit Dritten geteilt oder für die Bildung von Nutzerprofilen eingesetzt.

Bei den Bezahldiensten ist "PayPal" ganz vorne. Alle anderen folgen mit weitem Abstand: "Sofort" und "Amazon Pay", dann "Giropay" und "Paydirekt". Diese vier hatten zuletzt zusammen einen Marktanteil von 5 Prozent; "PayPal" allein kommt auf rund 18 Prozent.

Links

www.teltarif.de/internet/online-shopping/bezahlsysteme.html

www.test.de/Online-bezahlen-30-Onlineshops-im-Check-4942682-4942783

www.test.de/Online-Bezahlsystem-Paydirekt-Paypal-auf-Deutsch-4977641-0

Stand: 23.01.2018 06:42 Uhr

4 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Di, 23.01.18 | 05:30 Uhr
Das Erste