SENDETERMIN Mo, 27.11.17 | 05:30 Uhr | Das Erste

Service: Alte Medien digitalisieren

mit Dennis Horn, Multimedia-Experte

Service: Alte Medien digitalisieren | Video verfügbar bis 27.11.2018

Kassetten-zu-MP3-Umwandler, Schallplattenspieler mit SD-Karten oder USB-Anschluss, automatischer Scanner für Diamagazine: Für jedes Medium gibt es mittlerweile ein Digitalisierungsgerät, das einfaches Umwandeln der alten Medien ohne viel Aufwand verspricht. Auch Firmen und Onlinedienste bieten professionelle Digitalisierungslösungen für jeden Geldbeutel.

Digitalisierungsgerät, Onlinedienst oder Eigenbau?

Welcher Weg der sinnvollste ist, hängt von vielen Faktoren ab: Wie viel analoges Material ist vorhanden? Welche Qualität hat es? Wie groß ist das Budget? Welche Qualität soll die digitale Version am Ende haben?

Fotos und Dias

Alte Bilder auf Fotopapier lassen sich relativ einfach mit einem handelsüblichen Flachbrettscanner digitalisieren. Manche Geräte verfügen auch über einen Aufsatz für Negativstreifen und Dias. Es gibt auch Geräte die es ermöglichen ganze Magazine auf einmal einzuscannen. Allerdings wird hierfür viel Zeit gebraucht. Eine schnellere Lösung ist oft das abfotografieren mit einer Digitalkamera.

Kassetten und Schallplatten

Wer Audiomedien von der Schallplatte bis zur Kassette digitalisieren möchte, findet dafür eine Reihe von preiswerten Geräten im Internet. Kassettenrekorder und Schallplattenspieler mit USB-Anschluss oder SD-Karten-Slot sorgen dafür, dass die abgespielten Medien direkt in mp3 umgewandelt werden. Die Qualität der Audiodateien kann sich hören lassen, und für den PC gibt es sogar kostenlose Schnittsoftware, mit der sich alte Aufnahmen ausbessern lassen.

Super8 und VHS

Alte selbstgedrehte Erinnerungen auf Super8-Film können digitalisiert werden, indem das an eine Leinwand projizierte Bild mit einer digitalen Videokamera abgefilmt wird. Inzwischen gibt es aber auch hierfür Geräte. Bei  alten VHS-, Betamax- oder anderen Videokassetten wird ein sogenannter Analog-Digital-Wandler benötigt, um das Material über den USB-Anschluss auf den Computer zu digitalisieren.

Alles aus einer Hand

Wer nur wenig Material digitalisieren möchte, für den lohnt es sich in der Regel, auf einen der vielen professionellen Anbieter zurückzugreifen. Bei Dias oder Fotos entscheidet dort die Stückzahl über den Preis. Bei Super8-Filmen oder VHS-Bändern ist dagegen die Meter- oder Minutenzahl entscheidend. Das kann schnell teuer werden, da analoges Filmmaterial meistens komplett digitalisiert werden muss, auch wenn sich hinterher nur einige Minuten davon als erhaltenswert herausstellen. Trotzdem lohnt sich der Aufwand, weil die Firmen das Material in der Regel auch noch aufbereiten, konservieren und nachbearbeiten, um das optimale aus den Bildern und Filmen herauszuholen.

WDR & SWR Digit


Das digitale Archiv des analogen Alltags. Mehr als 85.000 analoge Fotos und Filme können in der online Plattform durchsucht und angeschaut werden. Über die Upload-Funktion kann jeder seine analogen Schätze zu dem Projekt hinzufügen. Wer selber keine Möglichkeit hat, seine alten Fotos oder Super8-Filme zu digitalisieren, kann von Digit kostenlos Hilfe bekommen.

digit.wdr.de

digit.swr.de/

Weitere Informationen

• Wie digitalisiere ich richtig? - Tipps und Tricks beim Digitalisieren

www1.wdr.de/digit106.html

• So machen Sie aus analog digital!

www.swr.de/swr1/rp/tipps/analoge-schaetze-digitalisieren

Stand: 27.11.2017 09:10 Uhr