SENDETERMIN Mi, 19.10.16 | 05:30 Uhr | Das Erste

Service: Verhalten im Wald

mit Elke Gregory, Försterin

PlayWald
Service: Verhalten im Wald - Gesetze und Vorschriften | Video verfügbar bis 19.10.2017

Das Waldbetretungsrecht in Deutschland ist eines der großzügigsten in Europa. Fast alle deutschen Wälder dürfen zum Zwecke der Erholung betreten werden. Doch mit dem Recht, den Wald zu betreten, kommt die Pflicht, auch bestimmte Regeln einzuhalten.

Spazieren - Wandern - Joggen

Spaziergänger/innen, Wanderer/innen oder Jogger/innen dürfen sich in Deutschland frei im Wald bewegen; auch abseits der Wege. Allerdings dürfen eingezäunte Flächen (z.B. Forstkulturen) nicht betreten werden. Ebenso dürfen aus Sicherheitsgründen gesperrte Waldflächen, z.B. bei Holzfällerarbeiten oder Treibjagden auf keinen Fall betreten werden. Hier besteht akute Lebensgefahr, auch wenn dies für den Waldbesucher nicht immer sofort erkennbar ist.

Radfahren - Mountainbiking

Radfahren ist in der Regel auf allen befestigten Fahrwegen im Wald gestattet. Abseits befestigter Wege ist das Fahren nur auf besonders für Mountainbike ausgewiesenen Strecken erlaubt. Querfeldein-Fahren im Wald ist verboten, um Pflanzen zu schonen und Tiere nicht zu beunruhigen. Auch können Mountainbike-Spuren im Gelände bei starken Regenfällen zu Erosionsrinnen und damit zu Schäden für Wald führen.

Reiten

Reiten im Wald ist auf befestigten Fahrwegen gestattet. Abseits der Fahrwege ist Reiten nur auf speziell ausgewiesenen Reitwegen zulässig! Nicht gestattet ist das Reiten auf gekennzeichneten Wanderwegen unter 3 m Breite und auf Fußwegen, das Radfahren auf Wegen unter 2 m Breite sowie das Reiten und Radfahren auf Sport- und Lehrpfaden. In NRW gilt eine Reiterlaubnis im Wald nur in sog. Freigebieten. Außerhalb dieser muss auf ausgewiesenen Reitwegen geritten werden. Zusätzlich hat das Pferd eine beidseitig sichtbare Plakette zu tragen.

Hunde

Hunde dürfen sich auf Waldwegen in der Regel ohne Leine bewegen. Ausnahmen sind Naturschutzgebiete oder tollwutgefährdete Gebiete, in denen Leinenzwang für Hunde besteht. Sie sind in der Regel durch Schilder eindeutig gekennzeichnet. Ebenso besteht Leinenpflicht abseits der Wege. Stellen Sie sicher, dass Ihr Hund auf dem Weg bleibt, damit das Wild ungestört ist. Gerade im Frühjahr, zur Zeit der Geburt des Jungwilds, und im Winter ist das Anleinen besonders wichtig! Aus Rücksicht auf andere Waldbesucher sollten Sie den Hund bei einer Begegnung immer anleinen.

Abfälle

Abfälle gehören nicht in den Wald. Papiertaschentücher oder die Bananenschalen dürfen nicht achtlos weggeworfen werden. Auch Grünschnitt und Gartenabfälle dürfen nicht im Wald entsorgt werden, weil sie das Ökosystem beeinträchtigen können.

Rauchen

In der Zeit vom 1. März bis 31. Oktober ist das Rauchen im Wald verboten, da schon ein kleiner Funke oder eine weggeworfene Zigarettenkippe einen Waldbrand verursachen kann. Grillen im Wald ist das ganze Jahr über absolut verboten!

Holz, Pflanzen und Pilze sammeln

Holz sammeln ist in kleinen Mengen für den Eigenbedarf erlaubt (in NRW nur Ästchen bis Handstraußmenge!). Ebenso das Sammeln von Pilzen. In einigen Bundesländern gibt es klare Mengenbeschränkungen. Bei Pflanzen gilt die Handstrauß-Regel.

Vorsicht: Einige Pflanzen stehen unter Naturschutz stehen und dürfen gar nicht gepflückt werden!

Wichtig: Waldfrüchte und Pflanzen - vor allem in Bodennähe - nicht roh verzehren. Sie könnten sich mit dem Fuchsbandwurm infizieren, der sogar nach Jahrzehnten zum lebensbedrohenden Krankheitsausbruch führen kann.  

Weitere Informationen:

Verhalten im Wald

www.wald-und-holz.nrw.de/wald-erleben/verhalten-im-wald

Bauarbeiten im Wald

www.wald-und-holz.nrw.de

Stand: 19.10.2016 07:56 Uhr

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Mi, 19.10.16 | 05:30 Uhr
Das Erste

Sprungmarken zur Textstelle

Mehr Servicethemen