SENDETERMIN Mi, 07.03.18 | 05:30 Uhr | Das Erste

Talk: Zsa Zsa Inco Bürkle und Kilian Riedhof

Zweiteiler "Gladbeck" am 7. und 8. März im Ersten

Zsa Zsa Bürkle, Kilian Riedhof
Zsa Zsa Bürkle, Kilian Riedhof | Bild: WDR

Es ist eines der bedrückendsten Verbrechen der jüngeren deutschen Geschichte – das Geiseldrama von Gladbeck. Fast genau vor 30 Jahren, am 30. August 1988, überfallen Dieter Degowski und Hans-Jürgen Rösner eine Bankfiliale in Gladbeck. Aus dem Banküberfall entwickelt sich eine dreitägige Geiselnahme, bei der die Täter Degowski und Rösner zu Medienstars avancieren. Während die Geiseln in Lebensgefahr schweben, werden die Bankräuber vor laufenden Kameras interviewt. Am Ende des Geisel-Dramas steht eine bittere Bilanz: drei Menschen verlieren ihr Leben und der deutsche Journalismus seine Unschuld.

Zweiteiler "Gladbeck" am 7. und 8. März im Ersten

30 Jahre nach den dramatischen Ereignissen wurde das Geiseldrama von Gladbeck jetzt verfilmt. Am 7. und 8. März um jeweils 20:15 Uhr zeigt Das Erste den Zweiteiler "Gladbeck“. Regie führte Grimme-Preisträger Kilian Riedhof. Sascha Alexander Geršak spielt Geiselgangster Hans-Jürgen Rösner, Alexander Scheer den im Februar aus der Haft entlassenen Dieter Degowski. Die Rolle der getöteten Geisel Silke Bischoff übernahm Zsa Zsa Inci Bürkle.

Regisseur Kilian Riedhof und Hauptdarstellerin Zsa Zsa Inci Bürkle im MOMA

"Gladbeck"-Regisseur Kilian Riedhof und Schauspielerin Zsa Zsa Inci Bürkle sind zu Gast im ARD MOMA und berichten von den Dreharbeiten und der Herausforderung, den Familien und dem Andenken an die getöteten Geiseln gerecht zu werden.

"Gladbeck", 07. Und 08. März um 20:15 Uhr im Ersten


Im Anschluss an den zweiten Teil folgt am 08. März um 21:45 Uhr die Dokumentation "Das Geiseldrama von Gladbeck – Danach war alles anders"

Stand: 07.03.2018 11:55 Uhr

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.