SENDETERMIN Mi, 07.02.18 | 05:30 Uhr | Das Erste

Livemusik: Sarah Klang

Debütalbum "Love In The Milky Way“

PlaySarah Klang, Band
Livemusik: Sarah Klang | Video verfügbar bis 07.02.2019 | Bild: WDR

Das traurigste Mädchen von Schweden

In ihren Songs liegt Melancholie, betont von ihrer zärtlichen Stimme. Kein Wunder also, dass Sarah Klang mal "the saddest girl in Sweden“ genannt wurde. Durch ihre Musik kann die Singer-Songwriterin die eigene Traurigkeit verarbeiten. Und das macht sie glücklich. Sarahs 25. Geburtstag im vergangenen Jahr war der beste ihres Lebens, sagt sie. Kein Wunder. Denn seither wird sie in ihrer Heimat Schweden als Shootingstar gefeiert.  

Entscheidung fürs Musikerleben

In Göteborg geboren, zog sie früh in den Norden Schwedens an die Grenze zu Finnland. Ihr Elternhaus nennt Sarah "arty-farty“ – Mutter und Vater hatten Verständnis für das Mädchen, das nach der Schule lieber Musik als eine Ausbildung machte und sich in verschiedenen Bands ausprobierte.

Hang zu extravaganten Vintage Outfits

Mittlerweile hat sie ihren Musikstil und ihre Band gefunden. Gemeinsam mit Kevin Andersson eigene Songs zu schreiben, ist für Sarah Klang essentiell. Ihre Auftritte sind Inszenierungen und dazu gehört ein persönlicher Stil.  Ein ganzer Freundinnenkreis unterstützt Sarah Klang bei ihren extravaganten Outfits aus Vintage Kleidung und Turmfrisuren. In Sachen Stil und Glamour zählen Dolly Parton und Cher zu ihren Vorbildern. Ganz wichtig ist der Schwedin dabei die Haltung: Sie will sich selbst gefallen, nicht irgendeinem Mann.

 "E“

In ihrem Leben gibt es einen. Sarah nennt ihn verrätselt "E“, aber zeigt ihn ganz offen im Video ihrer neuen Single "Mind“, in dem die beiden eng umschlungen tanzend zu sehen sind. Bevor "the saddest girl in Sweden" im April durch Deutschland tourt, stellt sie im MOMA ihr Debutalbum "Love In The Milky Way“ vor.

Sarah Klang mit "Strangers"

Stand: 07.02.2018 10:04 Uhr

6 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.