INFORMATION
MEHR VIDEOS ZUR SENDUNG
ÄHNLICHE VIDEOS

Video: Dieselskandal: Verbraucherzentrale beklagt Untätigkeit der Politik

14.07.17 | 04:03 Min. | Verfügbar bis 14.07.2018

Immer häufiger werden Vorwürfe wegen Abgas-Manipulationen bei Dieselfahrzeugen gegen Automobilhersteller laut. Der Verdacht fällt nun auch auf den Hersteller Daimler. Klaus Müller, Vorstand Verbraucherzentrale Bundesverband sagte dazu: "Es gab genügend Hinweise vom Umweltbundesamt, von Forschern und Institutionen. Seit Jahren ist diese Technik nur im Labor tatsächlich sauber. Und da, wo wie Menschen atmen, wo wir unterwegs sind, wo unsere Kinder sind, nicht. Von da her ist das alarmierend." Die Politik sei auf dem Autoauge blind gewesen, sagte Müller. Nun sei es an der Zeit, für Aufklärung zu sorgen. Dies dürfe nicht hinter verschlossenen Türen geschehen, appellierte er an den Verkehrsminister. "Bisher, müssen wir sagen, steht Herr Dobrindt nicht auf unserer Seite, auf der Seite der Autofahrer. Ich würde mir wünschen, dass er die Straßenseite wechselt und wirklich auch bei den Interessen der Autofahrer und Kunden steht", sagte Müller.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.