INFORMATION
MEHR VIDEOS ZUR SENDUNG
ÄHNLICHE VIDEOS

Video: Brinkhaus: Keine "Ausschließeritis" bei Koalitionsoptionen

05.09.17 | 04:14 Min. | Verfügbar bis 05.09.2018

Abschiebung war bei beiden TV-Debatten zur Wahl ein großes Thema. "Ich glaube, wir sind in Deutschland sehr human." sagte Ralph Brinkhaus, stellvertetender Vorsitzender CDU/CSU-Bundestagsfraktion. "Es gibt wenige Länder, die mehr Flüchtlinge aufgenommen haben, vor allem mehr Flüchtlinge, die nicht aus Nachbarländern kommen, aufgenommen haben." Brinkhaus weiter: "Es wird immer so getan, als ob wir hier die Unmenschen sind, weil wir sagen, wir müssen Leute, die nicht bleiben können zurückführen. Es ist im Gegenteil der Fall: kein Land in Europa hat soviel für Flüchtlinge getan, und wahrscheinlich auch kein Land in der Welt, als Deutschland.“ Als mögliche Koalitionspartnerin habe sich beim 5-Kampf keine der Parteien etabliert. Es sei die Erwartung der Menschen in Deutschland, auf der Grundlage des Wahlergebnisses eine stabile Regierung zu bilden. "Da werden wir mit allen reden, außer mit den Linken und der AfD.“ „Ausschließeritis“ lehnte Brinkhaus darüber hinaus ausdrücklich ab. „Wir würden uns wünschen, dass Martin Schulz sich erklärt, ob er was mit den Linken zusammen macht oder nicht.“