SENDETERMIN Sa, 01.04.17 | 16:30 Uhr | Das Erste

Weltspiegel-Reportage: Absurdistan

Indiens verrückter Norden

Weltspiegel-Reportage: Absurdistan - Indiens Norden | Video verfügbar bis 31.03.2018

"Sieben Schwestern" werden sie auch genannt – das Nagaland und die anderen sechs Bundesstaaten im nordöstlichen Zipfel von Indien. Kaum ein Tourist verirrt sich hierher – wegen der schlechten Infrastruktur und den vielen gewalttätigen Konflikten. Dabei lockt die Region mit betörender Exotik und verrückten Superlativen. 

Ein Landstrich der Extreme

Khaziranga-Nationalpark in Assam
Der Khaziranga-Nationalpark in Assam

Hier wächst die schärfste Chilli-Schote, hier gibt es den regnerischsten Ort der Welt, den längsten Hungerstreik und die kinderreichste Familie überhaupt. Es gibt Kopfjäger als Relikte einer alten Machokultur – und das Gegenteil: Gebiete, in denen Frauen regieren und Männer gehorchen. Und es gibt die größten Reservate für Nashörner und Tiger, die allerdings beide von Wilderern und den Auswirkungen des Klimawandels bedroht sind. 

Mal paradiesisch, mal infernalisch

Zu den Schattenseiten gehören die massenhafte Armut und der verbreitete Menschenhandel, der vor allem junge Frauen betrifft. ARD-Südasienkorrespondent Markus Spieker berichtet aus einem Landstrich der Extreme, mal paradiesisch, mal infernalisch, einer Region zwischen Tradition und Moderne.

Ein Film von Markus Spieker

Stand: 07.04.2017 16:48 Uhr

15 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.