SENDETERMIN Sa, 13.01.18 | 16:30 Uhr | Das Erste

Weltspiegel-Reportage: Finnland – Experiment Grundeinkommen

PlayDer Finne Juha mit seinem Sohn
Weltspiegel-Reportage: Finnland | Bild: NDR / Mathias Schulze

Anfang 2017 hat Finnland ein großes Sozial-Experiment gestartet, auf das die ganze Welt schaut: 2000 Finnen erhalten monatlich 560 Euro, ohne Auflagen – ein bedingungsloses Grundeinkommen. Finnland testet in der Praxis, was vielfach diskutiert wird. Ist das bedingungslose Grundeinkommen die Lösung für zahlreiche gesellschaftliche Probleme und Veränderungen?

Neue Möglichkeiten durch das Grundeinkommen

ARD-Korrespondent Clas Oliver Richter durfte einige der Auserwählten in ihrem neuen Alltag begleiten – einer von ihnen ist Juha Järvinen. Sein Betrieb für Fensterrahmen ging pleite, als ein Kunde einen Großauftrag nicht bezahlte. Jetzt ist der 38-Jährige arbeitslos, aber den ganzen Tag voll beschäftigt: Kochen für seine sechs Kinder, Trommeln bauen, Holz hacken. Und ein Gästehaus für Künstler, ein "ARTbnb", plant er nun auch. Das alles geht nur, weil er monatlich vom Staat, ohne Bedingungen, Geld bekommt und seine Frau als Krankenschwester arbeitet. Anderen fällt der Umgang mit der Situation nicht so leicht. Chancen können auch anstrengend sein.

Mit dem Praxis-Test möchte der finnische Staat herausfinden, was das Grundeinkommen bei Arbeitslosen bewirkt. Welche Schlüsse lassen sich für den Arbeitsmarkt und die Gesellschaft ziehen? Wie verändert es das Leben der Betroffenen? Wissenschaftliche Ergebnisse werden 2019 erwartet, aber schon heute gibt es Überraschungen. 

Ein Film von Clas Oliver Richter

Stand: 12.01.2018 13:55 Uhr

5 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.