SENDETERMIN Mo, 10.10.16 | 20:15 Uhr | Das Erste

Der Geld-Check (1): Wie finde ich immer den besten Preis?

Sonderangebote, Kundenkarten und Coupons sorgen für den persönlichen Rabatt.
Sonderangebote, Kundenkarten und Coupons sorgen für den persönlichen Rabatt.

Ein Produkt, ein Anbieter und ein Dutzend verschiedene Preise pro Tag. So sieht es aus, das Preiswirrwarr im Internet. Im Supermarkt sorgen Kundenkarten und Coupons für den persönlichen Rabatt. Die Händler wissen immer mehr über jeden einzelnen Käufer, kennen seine Vorlieben, seinen Tagesrhythmus, seinen Geldbeutel.

Mit welchen Tricks wird gearbeitet?

Die Quittung sind Preise, die ständig in Bewegung sind und nicht jeder bekommt für das gleiche Produkt auch den gleichen Preis. Es fällt schwer, da noch den Überblick zu behalten. Was sind Preismacher und wie arbeiten sie? Mit welchen Tricks lockt uns der Handel?

Wie entkomme ich online Cookies und Kundenprofilen? Was taugen Preisvergleichsportale? Wer bietet das beste Rabattsystem? "Der Geld-Check" zeigt, wie heutzutage Preise gemacht werden und liefert Strategien, wie Sie für sich den besten Preis finden.

Die Preismacher

Was ein Produkt kostet, ist wichtiger denn je. Die Deutschen sind ständig auf Schnäppchenjagd. Zuerst wird auf den Preis geschaut. Deshalb sind sie für Hersteller und Händler so wichtig: Die Preismacher. Was machen die? Wie entsteht heutzutage ein Preis? Der "Geld-Check" blickt hinter verschlossene Türen. In Europas größter Pricing-Agentur erfahren die "Geld-Check"-Reporter, wie Preismacher arbeiten und wie ein Produkt zu seinem Preis kommt. 

Mit welchen Tricks der Handel lockt

Beim Gang durch die Fußgängerzonen wird schnell klar: Der Normalpreis ist die Ausnahme. Das ganze Jahr über gibt es Ausverkauf, Schnäppchen und Rabattaktionen. So macht der Handel seine Preise für den Kunden attraktiv. Was also steckt hinter Bezeichnungen wie Preiskracher, Topangebot oder Jubiläumsverkauf? Der "Geld-Check" nimmt Preisköder unter die Lupe. Hinter welchen Begriffen verbergen sich echte Schnäppchen und hinter welchen nichts als heiße Luft?

Preispsychologie

Der Handel läßt sich von Preismachern beraten, arbeitet mit geschickter Preiswerbung, doch wie finde ich für meine privaten Verkäufe den richtigen Preis? Flohmarkt, Onlineportale, Gebrauchtwagenmarkt? "Geld-Check"-Präsentator Roberto Cappelluti fordert den Preispsychologen David Loschelder von der Uni Lüneburg heraus. Beide wollen den gleichen Gebrauchtwagen verkaufen, wer erzielt den höchsten Preis und warum? Welche Strategie hat der Preisprofi und schlägt er damit Roberto Cappelluti samt Lebenserfahrung und viel Bauchgefühl?

Roberto Cappelluti beim Preisprofi Professor Loschelder von der Uni Lüneburg
Wie finde ich den besten Preis für den Gebrauchtwagenverkauf? Roberto Cappelluti beim Preisprofi Professor Loschelder von der Uni Lüneburg.

Bester Preis

Online gegen stationär

Keiner will zu viel bezahlen, doch was ist eigentlich der beste Preis für ein Produkt und wo findet man den? Im Laden in der Innenstadt oder im Onlineshop? Fotoapparat, Küchenmaschine, Parfüm, mit seiner Einkaufsliste fordert Roberto Cappelluti ein Preisvergleichsportal heraus. Wer bekommt jeweils den besten Preis? Am Ende gibt es einen klaren Sieger. Der "Geld-Check" Preise zeigt Strategien, wie Käufer viel Geld und Zeit sparen können.

Rabattsysteme und Kundenkarten

Neun von zehn Deutschen nutzen Kundenkarten, Bonusprogramme und Rabattsysteme. Sie geben dafür viele Daten von sich preis. Lohnt sich das unterm Strich? "Der Geld-Check" rechnet nach: Payback oder Cashback, was bringt mehr?

Wo findet man den besten Preis? Online oder im Laden?
Wo findet man den besten Preis? Online oder im Laden?

Mein Preis

Personalisierte Preise

Ein Produkt – ein Preis, das war einmal. Die Zukunft im Supermarkt hat schon begonnen. In einigen Discountern  ist das hier Realität: Der Kunde bekommt am Eingang für seinen Einkauf persönliche Rabatt-Bons. Der eine erhält Sonderangebote für Nudeln, Schokolade und Butter, der andere für Limonade, Waschpulver und Käse.  Beim nächsten Einkauf gibt es neue, andere  Rabatte. Ein ausgeklügeltes System. Der "Geld-Check" zeigt, wer und was dahinter steckt.

Wie Sie Cookies und  Käuferprofilen entkommen

Wer online einkauft hinterlässt Spuren. Für den Verbraucher sind sie unsichtbar, für den Onlinehandel aber sind sie sichtbar. Welche Produkte interessieren den Kunden? Wie viel Geld gibt er dafür aus? Mit welchen Geräten kauft er im Netz? Handy, Tablet oder Computer? Am Ende sind es solche Kundenprofile, die darüber entscheiden können, wer welchen Preis zahlt. Pauschalreisen, Flüge, Hotels – der Geld-Check zeigt, wie viel sich sparen läßt, wenn man beim Online-Shopping geschickt seine Spuren verwischt.

Ein Film von Petra Stein

Andere Sendungen