Was, wenn die Rente nicht reicht?

Trotz 45 Jahren Arbeit reicht Gustav P. seine Rente nicht zum Leben.
Trotz 45 Jahren Arbeit reicht Gustav P. seine Rente nicht zum Leben.

Immer mehr Menschen haben Angst davor, dass im Alter die gesetzliche Rente nicht reicht. Das zeigen zahlreiche Umfragen. Auch eine von uns durchgeführte Umfrage in einer Fußgängerzone macht klar: Die Angst vor Altersarmut ist groß.

Bei der Hamburger Tafel
Bei der Hamburger Tafel

Manche trifft es heute schon, so wie Gustav P. aus Hamburg. Der 64-Jährige hat 45 Jahre gearbeitet als Elektroschweißer, Matrose und LKW-Fahrer. Nach Abzügen wird er knapp 900 Euro Rente bekommen. Er sagt dazu nur: "Das finde ich schon sehr bescheiden – das ist schon unterhalb der Grenze, was ein normaler Mensch braucht. Ich würde mich als arm bezeichnen." Derzeit geht er sogar zur Hamburger Tafel, holt sich kostenlose Lebensmittel für Bedürftige, damit er über die Runden kommt.

Faktencheck Altersarmut:

– Schon über 536.000 Rentner beziehen Grundsicherung, müssen also mit staatlicher Hilfe aufstocken.

– Millionen Arbeitnehmern droht in Zukunft Altersarmut.

– Die Gründe: zu geringe Löhne und das Absinken des Rentenniveaus, also das Verhältnis von Rente zu Löhnen.

– Das sinkt von heute 48 Prozent bis zum Jahr 2030 auf 43 Prozent des Durchschnittslohns.