Wie kann ich meine gesetzliche Rente erhöhen?

Es lohnt sich, den Versicherungsverlauf genau zu prüfen.
Es lohnt sich, den Versicherungsverlauf genau zu prüfen.

Jeder sollte sich seinen sogenannten Versicherungsverlauf schicken lassen, falls er ihn noch nicht von der Rentenversicherung erhalten hat. Er ist das Wichtigste überhaupt und die Basis für alle Rentenberechnungen. Auf dem Versicherungsverlauf sollten alle Arbeitszeiten, Schule, Ausbildung, Studium, Arbeitslosigkeit, Krankheit, Kindererziehungszeiten etc. eingetragen sein.

Jede Zeile ist ein Versicherungsjahr/-Zeitraum. Fehlen Zeiten oder sind sie nicht richtig gekennzeichnet, mindert das die Rente. Deshalb sollten Sie den Versicherungsverlauf genau auf Lücken, falsche Beträge und fehlende Kennzeichnungen prüfen.

Viele Unterlagen sind falsch

Die unabhängige Rentenberaterin Claudia Mößner beobachtet seit Jahren:

»Jeder zweite Rentenbescheid hat Fehler. Das ist für den Laien natürlich sehr schwierig zu erkennen.«

Deshalb ist es gut, sich von Verbraucherschützern oder unabhängigen Beratern fachliche Unterstützung zu holen und die Versicherungsverläufe genau zu prüfen. Das kann bares Geld wert sein! Fehlt zum Beispiel der Hinweis auf eine Ausbildung, kann das, wenn man sich das bei der Rentenversicherung nachtragen lässt, schnell 50 Euro mehr monatliche Rente bringen. Oftmals sind auch die Einkünfte aus Arbeit nicht korrekt eingetragen oder Arbeitslosigkeit nur unzureichend vermerkt. Ein Nachtrag erhöht die Rente.

Expertin Claudia Mößner rechnet am konkreten Beispiel vor, wie man seine Rente nach oben korrigieren kann.
Expertin Claudia Mößner rechnet am konkreten Beispiel vor, wie man seine Rente nach oben korrigieren kann.

Versicherungsverlauf anfordern

Den Versicherungsverlauf können Sie online bei der Deutschen Rentenversicherung anfordern.

Natürlich gibt es noch eine Möglichkeit die gesetzliche Rente zu erhöhen: Indem Sie länger arbeiten als Sie müssten, also über den regulären Rentenbeginn hinaus im Job bleiben. Jeder Monat länger arbeiten und weiter in die Rentenkasse einzahlen, bringt 0,5 Prozent mehr Rente. Für einen Durchschnittsverdiener bedeutet das: Ein Jahr länger im Beruf, bringt 100 Euro mehr pro Monat.

Faktencheck Rentenzeiten:

Viele Versicherungsverläufe sind falsch!

– Deshalb den Versicherungsverlauf frühzeitig anfordern.

– Eingetragene Einkünfte prüfen.

– Zeitlücken schließen bringt mehr Rente.

– Dafür Zeugnisse aufheben oder nachfordern.

– Wer länger arbeitet, erhöht seine Rente – jeder Monat länger bringt 0,5 Prozent mehr Rente.