Antifaltencremes im Check: Was bringen Präparate mit Q10?

Kann man Falten wegcremen?
Kann man Falten wegcremen?

Dass wir überhaupt Falten bekommen, liegt unter anderem an der Sonne. Sie fördert die Entstehung von "freien Radikalen".

Der Wirkstoff Q10

Wir messen ganz genau nach, wie sich die Faltentiefe bei unseren Kandidatinnen verändert
Das Geschäft mit der Jugend

Und hier kommt das Enzym Q10 ins Spiel. Denn dieses fungiert in unserem Körper als wichtiger Radikalfänger. Doch je älter wir werden, desto weniger Q10 produzieren wir. Die Folgen sind Falten. Die Kosmetikindustrie behauptet, dass man durch fleißiges Eincremen das Q10-Depot wieder auffüllen kann.

Unsere Stichprobe mit Q10-Cremes

Der "Gesundheits-Check" macht mit vier Q10-Cremes eine Stichprobe. Für unseren nicht repräsentativen Test benutzen vier Frauen in ähnlichem Alter acht Wochen lang eine der Cremes. Zweimal täglich müssen sie die Creme aufgetragen – und zwar nur auf einer Gesichtshälfte. Auf der anderen wenden alle Kandidaten eine neutrale Basisfeuchtigkeitscreme an – für einen direkten Vergleich. Vor dem Test misst ein Ärzteteam bei allen Frauen an beiden Mundwinkeln die Elastizität der Haut und die Faltentiefe.

Vier Frauen testen vier Cremes mit Q10.
Vier Frauen testen vier Cremes mit Q10.

Cremes in der Stichprobe:

Diese Cremes haben wir ausgewählt für unsere Stichprobe.
Diese Cremes haben wir ausgewählt für unsere Stichprobe.


  • Nivea für 9,45 Euro
  • Lavera für 12,10 Euro
  • Eucerin für 21,90 Euro
  • Declaré für 37 Euro

Mit diesen Versprechen werben die Hersteller der Cremes:

"... mildert Falten sichtbar und verlangsamt das Auftreten neuer Falten ..." (Nivea)
"... reduziert Falten und Fältchen nachweislich ..." (Lavera)
"... verbessert die Zellregeneration und reduziert die Faltentiefe ..." (Eucerin)
"... reduziert die schädigende Wirkung freier Radikale ..." (Declaré)

Testergebnis nach 8 Wochen:


Es gibt minimale Verbesserungen bei allen Cremes, die sich allerdings basierend auf den Messwerten im Mikrometerbereich bewegen. Doch mit bloßem Auge lässt sich kein Unterschied feststellen.

Das sagen die Hersteller zum Ergebnis:

Von Nivea erhalten wir keine Stellungnahme. Die anderen Hersteller verweisen auf ihre umfangreichen Studien.

Auch Troll Cosmetics GmbH antwortet uns.
Auch Troll Cosmetics GmbH antwortet uns.
Reaktion der Lavera GmbH & Co. KG
Die Reaktion der Lavera GmbH & Co. KG.
Das sagte uns die Sprecherin der Beiersdorf AG auf unsere Anfrage.
Das sagte uns die Sprecherin der Beiersdorf AG auf unsere Anfrage.

Fehlender Beweis an menschlicher Haut

Die "Leitlinie Dermakosmetika gegen Hautalterung" von 2012 weist übrigens darauf hin, dass der Q10-Wirkstoff seine Wirksamkeit bisher nur im Reagenzglas gezeigt hat. Einen Beweis, ob er auch an der menschlichen Haut funktioniert, fehlt bislang.