Das sollten Sie beim Brotkauf beachten

Tim Mälzers Einkaufsratgeber

  • Fragen Sie Ihren Bäcker nach der Zutatenliste. Zusatzstoffe werden sowohl in der Industrie als auch beim kleinen Bäcker verwendet.
  • Brot ohne Zusatzstoffe benötigt Zeit und ist deshalb teurer.
  • Brot vom Biobäcker enthält deutlich weniger Zusatzstoffe.
  • Je kleiner das Sortiment, umso größer die Wahrscheinlichkeit, dass es wirklich Handwerksbrot ist.
  • Dunkles Brot muss nicht unbedingt einen hohen Vollkornanteil haben, sondern ist oft gefärbt.
  • Die dunkle Farbe liefern Malze, Zuckerrüben- oder Karamellsirup. Ein Blick auf die Zutatenliste hilft.
  • In ein sauberes Baumwolltuch gewickelt hält Brot am längsten frisch.
  • Altes Brot nicht wegwerfen, sondern wiederverwerten.
0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Zum Lebensmittel-Check

Tim Mälzers Rezepte-Tipps