FAQ – Der Aldi-Check

Das wollten unsere Zuschauer am häufigsten wissen

Weil sehr viele Zuschauer Fragen zum Aldi-Check hatten, konnte das Filmteam nicht jede Frage einzeln beantworten. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht häufig gestellter Fragen samt den Antworten des Teams.

Bild zum Aldi-Check-Chat
Nach der Ausstrahlung des Aldi-Checks gab es viele Fragen an die Macher.

War der Markencheck eine Wiederholung aus dem Jahr 2011? Und wenn nein, warum wurde Aldi nach zwei Jahren schon wieder unter die Lupe genommen?

Der Aldi-Check im Ersten war keine Wiederholung, sondern ein komplett neuer Film. Der erste Aldi-Check lief vor zwei Jahren im WDR Fernsehen. Er kam auch aus unserer Redaktion, wurde aber von anderen Autoren produziert. Aufbauend auf den damaligen Ergebnissen sind wir drangeblieben. In zwei Jahren kann schließlich viel passieren.

Der Film hat, wie wir finden, erfrischend neue Schwerpunkte gesetzt: sei es durch andere Kategorien oder neue Rechercheergebnisse. Grundsätzlich finden wir, dass es sich bei Aldi immer wieder lohnt, genauer hinzuschauen – zumal es sich um ein Unternehmen handelt, das für den Alltag vieler Zuschauer eine große Bedeutung hat.

Brauchten Sie eine Genehmigung von Aldi, um den Film zu machen?

Nein. Genehmigungen werden für manche Drehs benötigt, zum Beispiel in Filialen eines Unternehmens. Wie im Film dargestellt, wollte Aldi das aber nicht. 

Warum haben Sie nicht auch das Fleisch anderer Discounter auf Sauerstoff untersucht?  

Wir haben den Vergleich mit anderen Discountern nicht gemacht, weil es uns in erster Linie um die Frage ging, ob Aldi bei der Frische mit Sauerstoff trickst oder nicht. Es war schließlich der "Aldi-Check". Nur weil es andere Anbieter möglicherweise nicht besser machen, rechtfertigt das in unseren Augen nicht, dass man selber trickst.

Warum haben Sie günstige Aldi-Produkte mit viel teureren Markenprodukten verglichen?

Während unserer Recherchen haben wir festgestellt, dass Aldi auch Markenprodukte als Schnäppchen verkauft – nur unter anderem Namen. Im Falle des Vertikutierers war das Aldi-Gerät dazu auch noch 30 Euro günstiger als das entsprechende Markenprodukt von Einhell. Und nicht nur das: Der Hersteller sagte uns auf Nachfrage, das Aldi-Produkt sei qualitativ mindestens genauso gut wie das Original.

Wir haben uns daher die Frage gestellt, ob es bei Aldi vielleicht Markenqualität günstiger gibt und somit die Discounterschnäppchen mit Markenprodukten mithalten können. Unsere anschließenden Versuche haben ja gezeigt, dass Schnäppchen vom Discounter in gewissen Punkten mit Markenprodukten mithalten können – sei es beim Vertikutierer oder bei der Kleidung. Das Iglu-Zelt von Aldi Nord ist zumindest in unserem Check durchgefallen. Hier haben wir Aldi auch am eigenen Anspruch gemessen: Angeblich sollte das Zelt wetterfest und wasserabweisend sein. In unserem Check sah das anders aus.

Behandelt Aldi seine Auszubildenden wirklich schlecht?

Aldi-Führungskräfte und Gewerkschafter haben uns unabhängig voneinander erklärt, dass bei Aldi Nord häufig ein Azubi mit nur einem weiteren Mitarbeiter den Laden schmeißen müsste. Eine Antwort auf diesen Vorwurf blieb Aldi Nord schuldig. Mit Blick auf Aldi Süd haben wir von unseren Informanten gehört, dass Auszubildende vor allem als billige Arbeitskräfte genutzt würden.

Wie im Film beschrieben, sind im Branchendurchschnitt 8 Prozent der Mitarbeiter einer Filiale Azubis. Bei Aldi-Süd sind es mit 16 Prozent doppelt so viele. Uns liegen auch Dokumente über Kostenkalkulationen bei Aldi Süd vor, die berechneten, wie viel Geld man einspart, wenn man eine Filiale mit möglichst vielen Azubis besetzt und die restlichen Mitarbeiter in den Urlaub schickt.

Wie lautet der Name des Jack-Wolfskin-Zeltes, das die Pfadfinder benutzt haben?

Das Modell heißt "Yellowstone III Vent".

Wie lautet der Name des Markencheck-Titelsongs ?

Es handelt sich um den Song "Battle without honor or humanity" von Tomoyasu Hotei aus dem Film "Kill Bill".

Wann wird der Aldi-Check wiederholt?

Am Montag, 23.09.2013 im WDR Fernsehen. 

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.