FAQ – Ihre Fragen, unsere Antworten

Das wollten unsere Zuschauer am häufigsten wissen

Aufgrund der großen Resonanz können wir leider nicht individuell auf jede Zuschrift eingehen und bitten dafür um Verständnis. Wir haben Kritik und Fragen stattdessen geordnet und gebündelt. Im Folgenden finden sich unsere Antworten dazu.

Warum spielt der Vergleich mit den Discountern bei Ihnen so eine große Rolle?

Der Edeka/Rewe-Check
Der Edeka/Rewe-Check

Rewe und Edeka grenzen sich deutlich von diesen – vor allem über Auswahl und Qualität – ab. Wir wollten wissen, zu welchen Mehrkosten es führen kann, wenn der Verbraucher sich für einen dieser Supermärkte entscheidet. Außerdem interessierte, was der Konsument an Mehr an Qualität im Vergleich zur Discountware bekommt. So wurde der Qualitätscheck im Film auch angekündigt. Es war und ist unsere Erwartungshaltung, dass die zum Teil deutlich teurere Supermarktware – von Ausreißern abgesehen – durchgängig eine bessere Qualität liefern sollte. Dies haben wir in drei wesentlichen Sortimentsbereichen stichprobenartig untersucht. Dazu haben wir, je nach Angemessenheit, subjektive oder objektive Beurteilungskriterien herangezogen.

Wo finde ich die Suchmaschine für den Preisvergleich?

Die im Film erwähnte Internetseite zum Preisvergleich bei Sonderangeboten heißt lebensmittel-suchmaschine.de.

Warum haben Sie im Frische-Teil des Qualität-Kapitels nicht nach Pestiziden gesucht?

Pestizide und Pflanzenschutzmittel werden nicht eingesetzt, um die Ware haltbarer zu machen, sondern um sie vor Schädlingen zu schützen. Das hätte also nicht zum Frische-Check gepasst.

Warum sind Sie den Beweis schuldig geblieben, dass die Film gezeigten Tagelöhner tatsächlich auch auf "Pro Planet"-Plantagen ernten?

Wir haben eine entsprechende Aussage nicht getroffen. Sondern an verschiedenen Stellen im Film deutlich gemacht, dass wir eine Behauptung von Rewe überprüfen wollen – nämlich die, wonach es den Menschen, die für "Pro Planet" arbeiten, besser geht. Mithin war und ist Rewe in der Beweispflicht – zumal die Verbesserung der sozialen Bedingungen laut Werbung für jeden nachprüfbar sein soll. Insofern wundert uns auch die Kritik von Rewe nach der Ausstrahlung, wonach wir nicht bereit wären, weitere Angaben über die von uns interviewten Personen zu machen. Wir sehen aus o. a. Gründen dazu keine Veranlassung. Festzuhalten bleibt vielmehr, dass die von Rewe behauptete Nachprüfbarkeit nicht gegeben war. Ebenso musste Rewe eingestehen, dass eine entsprechende verlässliche Kontrolle seitens des Unternehmens wegen der Vielzahl der Anbaubetriebe nicht garantiert sei.

Warum haben Sie das Thema "Gemüse aus Spanien" nur am Beispiel von Rewe festgemacht?

Ohne Frage beziehen auch andere Märkte Gemüse aus der Region Almeria. Aber Rewe verspricht, hier die sozialen Bedingungen verbessert zu haben – und betreibt damit Werbung. Sicherlich verlassen sich viele Konsumenten auf dieses Versprechen. Daher haben wir dieses überprüft. Wäre diese Überprüfung positiver ausgefallen, hätte dies unser Urteil im Fairness-Teil verbessert.

Wann haben Sie die Filmaufnahmen in der Region Almeria gemacht?

Wir haben im November 2012 in der Region Almeria gedreht.

Warum haben Sie die Arbeitsbedingungen bei Discountern außer Acht gelassen?

Die dortigen Arbeitsbedingungen sind immer wieder Gegenstand unserer Berichterstattung. Sowohl über Aldi als auch über Lidl haben wir bereits einen Markencheck produziert.
Anders als bei anderen Kriterien, wo wir häufiger die Konkurrenz als Messlatte nehmen, hielten wir in Sachen Fairness ein solches Vorgehen für zynisch. Etwaige schlechtere Bedingungen woanders dürfen u. E. kein Maßstab sein.

Warum haben Sie nicht die Zufriedenheit vieler Arbeitnehmer thematisiert?

Es ist selbstverständlich, dass es in so großen Unternehmen zufriedene wie auch weniger zufriedene Mitarbeiter gibt. Für uns lässt sich aber nicht feststellen, wie zufrieden bzw. unzufrieden wie viele wirklich sind. Für einen Check viel geeigneter ist die Überprüfung bspw. von Beschäftigungsstrukturen (Bsp. Auslagerung von Arbeit)  und von Kontrollmechanismen (Bsp. "Pro Planet").

Wie heißt die Titelmelodie?

Es handelt sich um "Battle without honor or humanity" von Tomoyasu Hotei aus dem Film "Kill Bill".