1/1

Fertiggericht-Verpackungen: Wie sehen die Speisen wirklich aus?

So werden die gegrillten Röllchen aus Hackfleisch im Laden angeboten.

So werden die gegrillten Röllchen aus Hackfleisch im Laden angeboten.

So sieht die Spezialität aus Südosteuropa aus, wenn sie wie empfohlen im Wasserbad erwärmt wurde.

Der Hersteller präsentiert auf der Verpackung ein Ragout mit Erbsen, Möhren und Spätzle.

Nachdem die Portionsschale in der Mikrowelle erwärmt wurde und das Essen auf den Teller gelegt wurde, sieht es so aus. Auffällig ist, dass die Spätzle nicht so locker liegen wie auf der Abbildung.

Auf der Verpackung ist die Lasagne sehr akkurat gebaut – Schicht für Schicht.

Nach der Zubereitung in der Mikrowelle bietet sich dieses Bild.

Der traditionelle Schweinebraten wurde vom Fotografen des Herstellers so eingefangen.

Die Portion wird in der Mikrowelle erwärmt. Braten, Sauce, Rotkohl und Kartoffelpüree präsentieren sich unserem Fotografen nach der Zubereitung in diesem Zustand. Falls Sie das Fleischstück auf dem Bild vermissen. Es liegt unterhalb des Saucenspiegels.

Der Seelachs mit den gewürfelten Kartoffeln und der hellen Kräutersoße ist auf der Verpackung sehr schön in Szene gesetzt.

Nach dem Erwärmen der Zweikammerschale und dem Auspacken auf einen Teller sieht das Gericht so aus.

Die Verpackung verspricht einen Teller mit Grünkohl und Mettwurst.

Der Inhalt nach dem Erwärmen zeigt ein ähnliches Bild wie die Verpackung – ein positives Beispiel.