Mogelpackungen: So können Sie sie erkennen

Röntgenaufnahme einer Kosmetikverpackung
Röntgenaufnahme einer Kosmetikverpackung | Bild: SWR

So können Sie Mogelpackungen erkennen

  • Achten Sie auf Volumen- oder Gewichtsangaben auf den Verpackungen. Damit können Sie die wahre Inhaltsmenge besser einschätzen.
  • Bei dünnen Plastikverpackungen können Sie den Inhalt erfühlen und wissen so, wie viel eigentlich in der Packung ist.
  • Bei transparenten oder halbtransparenten Verpackungen können Sie das Produkt gegen das Licht halten, um so den Luftanteil zu erkennen.
  • In einigen Fällen reicht auch schütteln der Verpackung, um den Hohlraum besser zu erkennen
  • Können Sie Verpackungen, vor allem bei Kosmetikprodukten, öffnen, schauen Sie hinein. Geht das nicht, achten Sie darauf, ob der Hersteller das Produkt in Originalgröße auf der Verpackung abgebildet hat.

Mogelpackungs-Verdacht: Wohin kann ich mich wenden?

Wenn Sie den Verdacht haben, dass ein Hersteller eine Mogelpackung mit zu viel Luft produziert, können Sie sich an diese Stellen wenden:

  • Verbraucherzentralen
  • Eichamt: Dort muss man Ihrem Hinweis nachgehen, sofern es nicht schon in der Vergangenheit geprüft wurde oder einer Ausnahme unterliegt.
  • Lebensmittelüberwachungsämter
0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.