Ditzum

Fischereihafen am "Endje van de Welt"

Der kleine Hafen von Ditzum
Der kleine Hafen von Ditzum.

Ditzum liegt, wie die Ostfriesen sagen, am "Endje van de Welt". Das Dorf mit seinen 680 Einwohnern hat eine lange Tradition als Fischereihafen. Heute noch fahren Krabbenkutter in die Fanggründe der Emsmündung und der Nordsee. Der kleine Hafen ist das Aushängeschild Ditzums. Kutter laufen ein und aus, einmal stündlich verkehrt die Ems-Fähre. Beim Hafenfest mit dem großen Kuttercorso und dem spektakulären Badewannenrennen ist das ganze Dorf eingespannt.

Karola und Johnny Duin
Karola und Johnny Duin in ihrem "Lüttje Laden" in Ditzum.

Treffpunkt der Ditzumer ist "Duins Lüttje Laden" mitten im idyllischen Dorfkern. Der Tante-Emma-Laden im typischen Klinkerhaus von Karola und Johnny Duin führt alles, was man zum Leben braucht – und den Dorfklatsch gibt’s gratis dazu. Zeit für einen Klönschnak hat der Ditzumer immer. Man ist hier am Dollart gerade heraus, aber der Ton ist freundlich.

Dorfansicht Ditzum
Die Ansicht vom malerischen Dorf Ditzum.

"Moin" schallt es von morgens bis abends durch die Gassen. Irgendwie ticken die Uhren am "Ende der Welt" ein bisschen langsamer als anderswo. Und auch darauf sind die Ditzumer stolz.

Die anderen Dörfer