Kiedrich

Das gotische Weindorf

Dorfansicht Kiedrich
Ansicht über die Weinberge hinunter nach Kiedrich.

Kiedrich liegt inmitten von Weinbergen im Rheingau. Mit seinen Fachwerkhäusern, den beiden Kirchen und einem historischen Marktplatz ist es als "gotisches Weindorf" bekannt. Kiedrich zählt mit fast 4000 Einwohnern zu den großen Gemeinden, doch die Kiedricher fühlen sich geborgen wie in einem kleinen Dorf.

Skulptur mit Weinreben in Kiedrich
In Kiedrich deutet alles auf die Weinlandschaft.

Der Weinbau hat hier Tradition seit 1131. Auf den Weingütern arbeiten ebenso tüchtige wie lebensfrohe Menschen, die gerne ihre Meinung äußern. Die gemeinsame Sorge gilt dem Wohlergehen der wertvollen Reben und dem Höhepunkt des Jahres, der Lese im Herbst.

Winfried Steinmacher und die Weinkönigin
Winfried Steinmacher, der Bürgermeister von Kiedrich, eröffnet mit der Weinkönigin das Rieslingfest.

Selbstredend ist das Rieslingfest das wichtigste Event im Dorf. Hier sind alle Kiedricher Winzer vertreten. Und nicht nur die Besucher probieren die Weine, auch die Winzer testen gerne mal interessiert die Produkte ihrer Nachbarn. In diesem Jahr murren die Winzer, denn das Rieslingfest findet wegen Bauarbeiten nicht auf dem schönen Marktplatz statt.

Bürgermeister Winfried Steinmacher, selbst Winzer, ist Ansprechpartner für die kleinen wie großen Belange des Dorfalltags.

Die anderen Dörfer