SENDETERMIN Di, 10.07.18 | 23:30 Uhr | Das Erste

Das Terrornetz

PlayFahndungsbilder von Beate Zschäpe (v.l.), Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos
Das Terrornetz | Video verfügbar bis 10.07.2019 | Bild: dpa

Das Terror-Trio Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe war nie komplett isoliert, sondern wurde über all die Jahre im Untergrund von einem rechtsextremen Umfeld unterstützt. Dieses Umfeld beschaffte ihm Wohnungen, Waffen, falsche Identitäten. Einer der vier Mitangeklagten Zschäpes wurde zum zentralen Kronzeugen des Prozesses, er hat der rechten Szene inzwischen den Rücken gekehrt. Dank ihm konnte der Weg der Hauptmordwaffe aufgeklärt werden. Doch andere Mitangeklagte haben sich nie von der Szene gelöst, wurden sogar im Gericht von Neonazis als Helden gefeiert. 

Blick auf die zweite Reihe der Täter

Die Dokumentation von Heiner Hoffmann (SWR), Markus Rosch (BR) und Marcus Weller (MDR) richtet den Blick auf diese zweite Reihe. Anhand der Mitangeklagten im NSU-Prozess zeigt der Film die Strukturen hinter dem Terror-Trio auf. Das Feature, die vierte Kooperation der ARD-Politikmagazine "Fakt", "Report Mainz" und "Report München" zum Thema "Nationalsozialistischer Untergrund" (NSU), macht die tiefe Verwurzelung des Terror-Trios in der Neonazi-Szene deutlich und geht der umstrittenen Rolle der Sicherheitsbehörden nach.

9 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.