SENDETERMIN Mi, 05.04.17 | 21:45 Uhr | Das Erste

Der Fall Gorch Fock

Die Geschichte der Jenny Böken

Jenny Böken an Bord des Segelschulschiffes Gorch Fock
Jenny Böken an Bord des Segelschulschiffes Gorch Fock

Die Dokumentation "Der Fall Gorch Fock – Die Geschichte der Jenny Böken" erzählt vom Schicksal der jungen Kadettin Jenny Böken und ihrer Familie, die nahezu zerbrach, nachdem Jenny in der Nacht vom 3. auf den 4. September 2008 unerklärlicherweise über Bord ging und in der Nordsee ertrank.

Was geschah in der Unglücksnacht?

Wie ging die Familie mit dem Verlust um? Warum gab sich die Marine so zugeknöpft? Was geschah damals in den Wassern vor Norderney auf der Gorch Fock? "Der Fall Gorch Fock – Die Geschichte der Jenny Böken" arbeitet die Ereignisse der Unglücksnacht auf, rekonstruiert die letzten Stunden an Bord und zeichnet das Leben dieser jungen Frau nach – bis zu ihrem Tod. 

Marlies Böken, Mutter.
Marlies Böken ist die Mutter der verunglückten Jenny Böken.

Die Aussagen der Kadetten und Offiziere nach dem Unglück, Archivmaterial und Jennys Tagebuchnotizen ergeben gemeinsam mit den Schilderungen der Familie, ihrer ehemaligen Lehrer und Freunde das differenzierte Bild einer jungen Frau, die um jeden Preis durchhalten wollte. 

Die schwere Zeit an Bord

Vor ihrem Dienstantritt auf der "Gorch Fock" hatte Jenny von der Marineschule Mürwick eine schlechte Beurteilung erhalten: "sehr starke Probleme, die an sie gestellten Anforderungen und Erwartungen im psychischen sowie physischen Bereich gerecht zu werden. (…) Eine Eignung zum Offizier ist nicht erkennbar." Dennoch wird sie an Bord gelassen.

Dort fühlt sie sich immer schlechter, sie sucht wegen körperlicher Beschwerden mehrfach den Schiffsarzt auf und berichtet in ihren Tagebucheinträgen von Mobbing an Bord, fühlt sich von den anderen Kadetten unter Druck gesetzt und in die Rolle der Außenseiterin gedrängt.

Jörg Hafkemeyer, Journalist.
Der Journalist Jörg Hafkemeyer

Doch ihr Stolz verbietet ihr ans Aufgeben zu denken. Jenny will beweisen, dass sie den Anforderungen der Marine-Ausbildung gewachsen ist und ihr großes Ziel, Ärztin zu werden, erreichen kann. Die Dokumentation zeigt eine junge Frau mit großem Enthusiasmus und Idealismus, ein talentiertes Mädchen, das nach einer unbeschwerten Jugend plötzlich in existenzielle Not gerät.  

Ungereimtheiten 

Reinhold Robbe, ehemaliger Wehrbeauftragter des Deutschen Bundestages.
Reinhold Robbe, ehemaliger Wehrbeauftragter des Deutschen Bundestages

Am frühen Abend des 15. September 2008 – zwölf Tage nach Jennys Verschwinden – entdeckt die Mannschaft eines Forschungsschiffes ihre Leiche. Sie wird in Kiel obduziert. Für einen Ertrinkungstod von Jenny findet sich jedoch überraschend wenig Wasser in der Lunge. Trotz mannigfaltiger Ungereimtheiten werden die Ermittlungen zum Tod der Offiziersanwärterin eingestellt. 

Was geschah an Bord der Gorch Fock? Was geschah mit Jenny Böken? Wieviel Verantwortung trägt die Marine an ihrem Tod? 

Ein Film von Jan Lerch, Hannah und Raymond Ley

7 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Mi, 05.04.17 | 21:45 Uhr
Das Erste

Produktion

Diese Sendung wurde vom
Norddeutschen Rundfunk produziert.