SENDETERMIN Mo, 10.07.17 | 23:10 Uhr | Das Erste

Die Nacht, in der die Panzer rollten – Erdogan und der gescheiterte Putsch

Die Story im Ersten

Anhänger des türkischen Präsidenten Erdogan schwenken am 16.07.2016 in Istanbul, Türkei, türkische Fahnen.
Anhänger des türkischen Präsidenten Erdogan schwenken am 16.07.2016 in Istanbul türkische Fahnen.

Eine Nacht im Juli 2016 – sie ist ein dramatischer Wendepunkt für die Menschen in der Türkei. Für wenige Stunden probt am 15. Juli eine kleine Gruppe des türkischen Militärs den Aufstand. Ein Putschversuch, der schon nach kurzer Zeit kläglich endet – aber die Folgen sind gravierend: Bis jetzt sind mindestens 50.000 Menschen inhaftiert. Darunter einige tausend Soldaten, deren Beteiligung am Aufstand Gerichte jetzt klären.

Aber festgehalten werden noch sehr viel mehr Menschen: Akademiker, Journalisten und Oppositionspolitiker. Viele flüchten nach Deutschland und beantragen hier Asyl. Der "Story im Ersten" liegt eine Liste von hochrangigen türkischen Staatsbeamten vor, die bereits Asyl in Deutschland erhalten haben und hier wieder politisch aktiv werden.

Was ist wirklich passiert?

Ein ARD-Reporterteam zeichnet den gescheiterten Putsch minutiös nach, spricht mit Zeitzeugen, Aktivisten und Opfern, recherchiert vor Ort. Erstmals äußert sich der ehemalige türkische Ministerpräsident Mesut Yilmaz zum Putschversuch in der Türkei. Mitglieder einer parlamentarischen Untersuchungskommission nehmen Stellung zu den Fragen der Reporter.

Was hat  Fethullah Gülen mit dem gescheiterten Putsch zu tun? Wer aus der AKP-Regierung wusste wann was? Und: Wie hat der Putsch das Leben in der Türkei geändert?

78 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.