SENDETERMIN Mo, 05.03.18 | 21:00 Uhr | Das Erste

Im Labyrinth der Macht – Protokoll einer Regierungsbildung

PlayUnion und SPD stellen den Koalitionsvertrags am 7.02.2018 vor.
Im Labyrinth der Macht – Protokoll einer Regierungsbildung | Video verfügbar bis 05.03.2019 | Bild: SWR / Knut Muhsik

Eine historische Situation: Noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik mussten die Deutschen so lange auf die Bildung einer neuer Regierung warten. Es gab dramatische Nachtsitzungen, üble Schuldzuweisungen, einen spektakulären Rücktritt – und sogar einen Autounfall von Annegret Kramp-Karrenbauer in der entscheidenden Sondierungsphase.

Die monatelangen Verhandlungen haben zu Verwerfungen in der politischen Klasse geführt, deren Folgen noch nicht absehbar sind: Parteien in der Identitätskrise sowie schwer beschädigte menschliche Beziehungen. Viele Akteure haben sich verirrt in einem Labyrinth schwer durchschaubarer politischer und persönlicher Interessen. Große Koalition, Minderheitsregierung, Neuwahlen – welchen Ausgang werden die Parteien finden? Und über allem steht die quälende Frage: Sind die deutschen Politiker nicht mehr in der Lage, eine stabile Regierung zu bilden?

Martin Schulz und Andrea Nahles am 7.02.2018, nachdem Schulz verkündete, den Parteivorsitz abzugeben.
Martin Schulz und Andrea Nahles am 7.02.2018, nachdem Schulz verkündet hatte, den Parteivorsitz abzugeben. | Bild: SWR / Knut Muhsik

Endlose Verhandlungen

Autor Stephan Lamby hat diese Ausnahmesituation monatelang aus der Nähe beobachtet. Und er hat mit zahlreichen Akteuren der Jamaika- und Gro-Ko-Verhandlungen Interviews geführt. Sein Film macht deutlich, wie die deutsche Politik nach der Bundestagswahl im September 2017 in diese verfahrene Situation geraten ist. Lamby hat unter anderem mit Christian Lindner, Horst Seehofer, Katarina Barley, Martin Schulz, Kevin Kühnert, Julia Klöckner, Alexander Dobrindt, Katrin Göring-Eckardt und Alexander Gauland gesprochen.

Für seine ARD-Dokumentation "Nervöse Republik – ein Jahr Deutschland" wurde Stephan Lamby gerade mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet.

Ein Film von Stephan Lamby

33 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.