SENDETERMIN Mo, 05.02.18 | 22:45 Uhr | Das Erste

Die Story im Ersten: Nervenkrieg um Nordkorea

PlayKim Jong Un beim Start einer Hwasong 12 Rakete im September 2017.
Die Story im Ersten: Nervenkrieg um Nordkorea  | Video verfügbar bis 05.02.2019 | Bild: NDR

Nordkoreas Machthaber provoziert die Welt. Ungeachtet aller UN-Resolutionen zündet er Bomben und Raketen, posiert vor immer neuen, angeblich selbst gebauten Waffen, die laut Staatspropaganda inzwischen jede Stadt des Erzfeindes, den Vereinigten Staaten von Amerika, atomar verwüsten könnten. Zugleich räumt er offenbar kaltblütig jeden Rivalen aus dem Weg. Mal durch Hinrichtungen in seinem abgeschirmten, aus der Zeit gefallenen Reich, oder auch, wie im Falle seines Halbbruders, durch ein Gift-Attentat in aller Öffentlichkeit, am Flughafen von Kuala Lumpur.

Was steckt hinter der Propaganda?

Autor Klaus Scherer vor einer sowjetischen Alt-Rakete.
Autor Klaus Scherer vor einer sowjetischen Alt-Rakete | Bild: NDR / Anders

Was motiviert diesen Despoten der letzten stalinistischen Familien-Dynastie der Welt, was ist sein Ziel, was seine Strategie? Und wie groß ist die Gefahr eines nuklearen Krieges, sei es aus Versehen oder aus fatalistischem Kalkül? Der langjährige Asien- und Amerikakorrespondent Klaus Scherer trifft Raketenbauer, Unterhändler und Diplomaten, die das Kim-Regime schon in früheren Krisen erlebt haben und deshalb schildern können, was die Machthaber in Pjöngjang umtreibt und wie zielgerichtet sie ihre Propaganda einsetzen.

Vor allem der renommierte deutsche Rüstungsexperte Robert Schmucker, ein früherer UN-Waffeninspekteur im Irak, warnt davor, auf Kims effektheischende Waffenschau hereinzufallen. Sie sei eher ein geschickter Bluff als ein schlüssiger Beleg für kriegstaugliche Arsenale.

Ein Film von Klaus Scherer

12 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.