SENDETERMIN So, 06.03.16 | 17:30 Uhr | Das Erste

Verschwiegene Taten – Missbrauch bei den Regensburger Domspatzen

PlayDer frühere Regensburger Domspatz Alexander Probst
Verschwiegene Taten - Missbrauch bei den Regensburger Domspatzen | Video verfügbar bis 06.03.2017

Opfer sprechen von einer jahrenlangen Vertuschung

Mindestens 231 Fälle von körperlicher Misshandlung, mindestens 62 Opfer sexuellen Missbrauchs – und das ist nur die Zwischenbilanz der Aufklärungsbemühungen von Anwalt Ulrich Weber bei den Regensburger Domspatzen. Und immer neue Betroffene melden sich.

Sechs Jahre nach dem Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche steht die Aufklärung bei dem weltberühmten Knabenchor erst am Anfang. Opfer sprechen von einer jahrelangen Vertuschung vonseiten der Kirche, um ein Denkmal zu schützen.

Was wusste Georg Ratzinger?

Ein Jahr lang nun schon durchleuchtet Sonderermittler Weber die vergangenen fünf Jahrzehnte bei den Domspatzen: Waren es wirklich bis zu 700 Betroffene? Was wusste der ehemalige Domkapellmeister Georg Ratzinger von den Taten, der Bruder des emeritierten Papstes Benedikt XVI.? Und warum ist nicht früher gehandelt worden?

Anhand von Opfergeschichten gehen  die BR-Filmer Eckhart Querner und Christian Wölfel diesen Fragen nach und zeigen, wie mühsam Aufklärung ist, aber auch wie sie gelingen kann.

Ein Film von Eckhart Querner und Christian Wölfel

17 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden erst durch die Redaktion freigeschaltet.

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.