Von "Gott und die Welt" zu "Echtes Leben"

Gott und die Welt Sendungslogo Fallback
1984 wurde die erste Reportage der Reihe "Gott und die Welt" ausgestrahlt.

Ab 3. Dezember 2017 ändert sich der Titel der besonderen Reportage-Reihe. Wie gewohnt immer sonntags, um 17:30 Uhr im Ersten.

"Gott und die Welt" (Erstausstrahlung: 27. Januar 1984), die besondere Reportage-Reihe der ARD Koordination Kirchliche Sendungen, wird ab dem 3. Dezember 2017 mit "Echtes Leben" einen neuen Reihentitel erhalten.

Auf dem gewohnten Sendeplatz, immer sonntags um 17:30 Uhr, beschäftigt sich "Echtes Leben" mit Kernthemen der menschlichen Existenz wie Geburt, Krankheit, Tod, Glauben, Glück und Liebe, mit Fragen des gesellschaftlichen und persönlichen Lebens und Zusammenlebens, kurz: mit Themen aus der Mitte des Lebens.

Am 3. Dezember 2017, um 17:30 Uhr geht es in "Risiko Samenspende – Auf der Suche nach einem Unbekannten" (NDR) um Samenspender und ihre Kinder. Aber auch der Tod gehört in diese Reihe. In "Kais letzte Reise" (BR, am 14. Januar 2018) werden Menschen begleitet, die ihrem verstorbenen Freund den letzten Wunsch erfüllen: So soll Kais Asche im Polarmeer verstreut werden – in Anwesenheit eines Eisbären.

"Echtes Leben" wird sich in seinen Reportagen mit unterschiedlichen Lebensmodellen beschäftigen, beispielsweise die Diskussion um 24 Stunden-Kitas begleiten oder die Bedeutung von Ehe und Single-Dasein heute betrachten.

3 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Zu den Sendungsseiten