SENDETERMIN Mo, 08.05.17 | 00:25 Uhr | Das Erste

Die Musik aus der Sendung vom 08.05.2017

Stephin Merritt
Der amerikanische Musiker Stephin Merritt hat einen Song für jedes Jahr seines Lebens veröffentlicht – 50 Songs insgesamt.

Die 133. Auszeichnung zum "Musiker des Monats" geht eindeutig an ein Lebenswerk: Der New Yorker Musiker Stephin Merritt, der unter dem Bandnamen "The Magnetic Fields" auftritt und vormals bekannt war für sein Standardwerk "69 Lovesongs", hat sein 50. Lebensjahr erreicht, worauf ihm sein Labelchef großzügig vorschlug, seine musikalische Autobiographie zu veröffentlichen. Was Stephin dann auch tat: Er veröffentlichte auf einen Schlag auf 5 Tonträgern 50 Songs: Einen über jedes Jahr seines Lebens: "50 Song Memoir" ist schon jetzt eines der größten Konzeptalben aller Zeiten. Der erste Song "'66 Wonder Where I’m From“" über das Jahr 1966 leitet das Gespräch mit Olga Grjasnowa ein.

Eigentlich fast noch besser ist die – laut einem Fan "bescheuertste Coverversion" aller Zeiten: Cindy und Berts "Der Hund von Baskerville". Jutta Gusenburger (Cindy) und Norbert Maria Berger (der auch den Text verfasste), coverten schon 1971 Black Sabbath "Paranoid" und offenbarten, das selbst der schwärzeste Metal Song im tiefsten Inneren ein deutscher Schlager ist. Beim Listenintro inspirierte uns dieses Lied zu den aufwendigsten Kulissen, die es wohl jemals in "druckfrisch" gab. Der deutsche Text ist dabei in seiner aufgesetzten Fröhlichkeit so dominant, dass man die düsterste aller Akkordfolgen (die von "Paranoid") erst beim dritten Hören erkennt. 

The Jesus and the Mary Chain beim Auftritt in Hamburg
Die Band "The Jesus and the Mary Chain"

Am Anfang eines der beglückendsten Comebacks des Jahres: "The Jesus and The Mary Chain" sind zurück und haben der Welt eine neue Platte geschenkt, auf der sie – wie früher – das Kunststück schaffen, dass erstens jedes Lied wie das andere klingt und zweitens eines besser als das andere.

Eine Newcomerin gibt es auch: Kat Menschiks Grafiken besingt die erstaunliche Alexandra Savior, die klug genug war, ihr Debut von den Arctic Monkeys produzieren zu lassen: Fetter Cinemeascop-Sound, ein bißchen KGN (kleinster gemeinsamer Nenner) der Musik, aber vielleicht gerade deshalb frühvollendet grandios.

Als Gegensatz dazu: "Unsere Hilde“, die ewige Hildegard Knef, die zum Abspann Charlie Niessens' "Meine Stadt" zu Gehör bringen darf. Charly Niessen, der Texter und Komponist von 1000 deutschen Liedern (darunter solche Geschmacksanschläge wie "Ich kauf mir lieber einen Tirolerhut") beweist, dass es durchaus hätte sein können, dass deutschen Musikmündern auch mal etwas vernünftiges erschallen hätte können.

Von Andy Ammer

Die Musik vom 08. Mai 2017
SongInterpret
Presidici Et Chapaquiditch The Jesus and Mary Chain
'66 Wonder Where I'm FromThe Magnetic Fields
Der Hund von BaskervilleCindy & Bert
M.T.M.E.Alexandra Savior
In dieser StadtHildegard Knef

Stand: 08.05.2017 10:13 Uhr

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Mo, 08.05.17 | 00:25 Uhr
Das Erste