SENDETERMIN So, 19.03.17 | 23:35 Uhr | Das Erste

Christoph Hein: "Trutz" (Suhrkamp)

Christoph Hein: "Trutz" (Suhrkamp) | Video verfügbar bis 19.03.2022

Zwei Familien, zwei Söhne und die Macht der Erinnerung. Christoph Hein lässt einmal mehr durch das Leiden seiner Helden das 20. Jahrhundert lebendig werden.

Er ist nicht weniger als der Jahrhundertversteher: Auch in seinem neuen großen Roman fächert Christoph Hein Biografien auf, um uns über Diktatur, Willkür und das Geworfensein in die Welt zu unterrichten. Rainer Trutz ist Schriftsteller, Waldemar Gejm ist Professor für Mathematik und Linguistik an der Lomonossow-Universität, der seit Jahren ein neues Forschungsgebiet entwickelt: das der Mnemotechnik, der Lehre von Ursprung und Funktion der Erinnerung. Beide werden samt ihrer Familien durch das politische System umgebracht. Nur ihre Söhne Maykl und Rem überleben und begegnen sich Jahrzehnte später...

In seiner lakonisch-genauen Art erweist sich Christoph Hein als Chronist von Hoffnung und Enttäuschung, als berückender Berichterstatter aus einem vergangenen Jahrhundert, für dessen Erinnerungen gekämpft werden muss.

Der neue Roman von Christoph Hein: "Trutz"
Der neue Roman von Christoph Hein: "Trutz"

Stand: 19.03.2017 18:30 Uhr

5 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.