SENDETERMIN Mo, 08.05.17 | 00:25 Uhr | Das Erste

Denis Scheck empfiehlt "Die drei Sonnen" von Cixin Liu

PlayCixin Liu
Denis Scheck empfiehlt "Die drei Sonnen" von Cixin Liu | Video verfügbar bis 07.05.2022

Als allererstes heute möchte ich Ihnen einen Roman vorstellen, der das Aufregendste und Innovativste ist, was ich im Genre der Science Fiction in den letzten 30 Jahren gelesen habe. "Die drei Sonnen" heißt dieses Buch, sein Autor heißt Cixin Liu, ist Chinese und lässt sein Buch mitten in den Gewaltexzessen der Kulturrevolution in den 1960er Jahren beginnen.

Dieser Roman kommt mit sehr viel Vorschusslorbeeren zu uns. Nicht nur hat er so gut wie alle wichtigen SF-Preise erhalten, er hat auch prominente Fürsprecher gefunden. So etwa Facebook-Gründer Mark Zuckerberg oder den US-amerikanischen Ex-Präsidenten Barack Obama, der die große Phantasie des Autors preist und wörtlich erklärte, die Lektüre habe ihm "wirklich Spaß gemacht, vor allem weil meine täglichen Probleme mit dem Kongress dagegen ziemlich klein wirkten – wie etwas, um das man sich keine Sorgen machen muss."

Genau darin liegt ja der Reiz der Science Fiction: Sie relativiert unsere irdischen Probleme im kosmischen Maßstab. Cixin Liu vermag nicht nur spannend von offenen Fragen der Mathematik und Astronomie zu erzählen. Genauso elektrisierend und einsichtsreich vermittelt er auch, wie das Leid seiner Charaktere in der Kulturrevolution den Samen legt zu Handlungen, die zur Auslöschung der Menschheit führen könnten. Die einzig echten Aliens sind eben immer noch wir selbst.

Die Spielfläche von "Die drei Sonnen" ist buchstäblich astronomisch groß: sie reicht von unserem Sonnensystem bis zu einem einige Lichtjahre entfernten Exoplaneten, der um drei Sonnen kreist. Die Zivilisation der im Roman "Trisolarier" genannten Aliens wird durch ihre unberechenbaren Sonnen denn auch regelmäßig in Schutt und Asche gelegt. Also denken die Trisolarier ans Auswandern, und was läge da näher als das Paradies unseres kleinen blauen Planeten, der Erde?

Cixin Liu erzählt von nichts weniger als dem größtmöglichen Verrat an der Menschheit: Was wäre, so spekuliert der Autor, wenn es tatsächlich zu einem Kontakt mit einer außerirdischen Intelligenz käme, und ein fanatisierter Teil der Menschheit sich gegen ihre eigene Rasse in den Dienst der Außerirdischen stellte?

"Die drei Sonnen" ist der erste Band einer Trilogie. Grausam wie die chinesische Kulturrevolution. Genial wie chinesische Kultur. Sublim wie die chinesische Küche. Also vertrauen Sie mir, ich weiß was ich tue, und lesen Sie "Die drei Sonnen" von Cixin Liu, erschienen in der deutschen Übersetzung aus dem Chinesischen von Martina Hasse im Heyne Verlag.

Stand: 07.05.2017 21:12 Uhr

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.