SENDETERMIN Mo, 29.08.16 | 00:05 Uhr | Das Erste

Christian Kracht: "Die Toten"

PlayDruckfrisch
Christian Kracht: "Die Toten" | Video verfügbar bis 28.08.2017

Denis Scheck macht sich auf den Weg nach Los Angeles. Denn dort lebt zurzeit der viel diskutierte Schweizer Erfolgsautor Christian Kracht, dessen neuer Roman "Die Toten" die ereignisreichen Jahre der Weimarer Republik auferstehen lässt – und mit ihnen die Filmkultur, die damals als kulturelle Revolution weltweit erblühte.

Christian Kracht 2016
Christian Kracht 2016

Stars wie Chaplin und Rühmann

Christian Kracht: Die Toten
Christian Kracht: Die Toten

Im Mittelpunkt: Der Schweizer Filmregisseur Emil Nägeli, der mit seinen Plänen für einen Horrorfilm zwischen Berlin, Tokio und Hollywood agiert. Vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges begegnet er Menschen, die in der seinerzeit boomenden Filmbranche einen Namen haben: in Hollywood Charly Chaplin, in Berlin dem deutschen Leinwandstar Heinz Rühmann und Alfred Hugenberg, dem ersten wirklichen Medienmogul.

"Noch nie hat er die Geisteskrankheit und den Größenwahn der Deutschen so anschaulich serviert bekommen", konstatiert der Protagonist des Romans. "Die Toten" von Christian Kracht ist eine lustvoll komponierte Groteske über eine Branche, die – "Kino ist Krieg" – in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts mit dem Aufkommen des Tonfilms an gnadenloser Selbstüberschätzung leidet.

Stand: 29.08.2016 16:31 Uhr

14 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.