SENDETERMIN Mo, 03.07.17 | 00:05 Uhr | Das Erste

Takis Würger: "Der Club"

Takis Würger: "Der Club" | Video verfügbar bis 02.07.2022

Es ist ein wüster Krimi, eine ziemlich verwegene Familienaufstellung, ein Sittenbild der englischen Oberschicht, eine kleine ethnologische Studie, Boxerstory, eine Liebesgeschichte, vor allem aber ein toller Roman: Der Journalist Takis Würger erzählt in seinem literarischen Debüt von Hans Stichler, einem Waisenjungen und Internatszögling, der überraschend ein Stipendium für die englische Eliteuniversität Cambridge bekommt. Aber warum? Und: Wer ist überhaupt dieser Hans Stichler?

"Im südlichen Niedersachsen liegt ein Wald, der Deister, darin stand ein Haus aus Sandstein, in dem früher der Förster gewohnt hatte und das durch eine Reihe von Zufällen und den Kredit einer Bank in den Besitz eines Ehepaares kam, das dort einzog, damit die Frau in Ruhe sterben konnte. Sie hatte Krebs, Dutzende kleine Karzinome, die in ihrer Lunge saßen, als hätte jemand mit einer Schrotflinte hineingeschossen. Der Krebs war inoperabel, und die Ärzte sagten, sie wüssten nicht, wie viel Zeit der Frau bliebe, deshalb quittierte der Mann seine Arbeit als Architekt und blieb bei ihr. Als die Frau schwanger wurde, riet der Onkologe zur Abtreibung. Der Gynäkologe sagte, auch eine Frau mit Lungenkrebs könne gebären. Sie gebar einen kleinen, dünnen Säugling mit zarten Gliedern und vollem schwarzen Haar. Der Mann und die Frau pflanzten einen Kirschbaum hinter das Haus und nannten ihren Sohn Hans. Das war ich."

Takis Würger: "Der Club" (Kein & Aber)
Takis Würger: "Der Club"

So fängt es an. Und ganz langsam nur erfahren wir, welch abgefeimter Plan das Leben dieses Jungen bestimmen wird. Es geht um ein verstörendes Geheimnis, um Rache, um Schuld und Sühne, und also auch um die großen Fragen des Lebens: Wie weit darf ich gehen? Was ist richtig, was ist falsch? Und welche Rolle spielt die Liebe dabei?

Mit rasanter Direktheit, lässiger Eleganz und schnörkelloser Konsequenz erzählt Takis Würger die Geschichte von Hans Stichler als Lehrstück über das Alte im Neuen: Ein Lesevergnügen auf der Höhe der Zeit!

Takis Würger, geboren 1985, ist Redakteur beim Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" und erhielt für seine Reportagen diverse Auszeichnungen. Er hat eine Zeitlang in Cambridge studiert und war dort Mitglied in einem Boxclub.

Stand: 02.07.2017 18:00 Uhr

2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Mo, 03.07.17 | 00:05 Uhr
Das Erste