SENDETERMIN So, 24.01.16 | 23:05 Uhr | Das Erste

Dada lebt! 100 Jahre anarchische Kraft des Nonsens

Playttt
100 Jahre Dada | Video verfügbar bis 24.01.2017

Dada wird aus der Not geboren. Vor hundert Jahren sterben Millionen junge Männer in den Schützengräben, das brutal sinnlose Gemetzel des Ersten Weltkriegs sprengt alles bisher Dagewesene. Die Zeitungen sind voll von nationalistischem und kriegstreibendem Unsinn. Pazifisten aus allen Ländern suchen Schutz in der neutralen, sicheren Schweiz. Und dann, am 5. Februar 1916, im Zürcher Cabaret Voltaire: dieser Urknall der Modernen Kunst. Eine Gruppe bitterarmer Exilanten zerschlägt mit der anarchischen Kraft des Nonsens eine Sprache, die unmöglich geworden ist und macht "Dada". Erfindet Lautgedichte, macht Quatsch-Performances, zerschneidet die dumme Welt und klebt sie neu zusammen – eine kreative Antwort auf den Wahnsinn der Zeit.

Erwin Wurm
Erwin Wurm - ein Künstler, der sich durch Dada inspirieren lässt.

Die Dada-Künstler hinterfragen alles und jeden, ihr radikal-verspielter Protest ist befreiend. Das Progamm von Dada ist, kein Programm zu haben. Und das Beste: Diese Urbewegung der Avant-Garde lebt immer noch! ttt auf Spurensuche in Zürich und zu Besuch bei zwei Dada-inspirierten Künstlern: Erwin Wurm und Roman Signer, die auch hundert Jahre nach Dada die Welt mit genialem Quatsch ad absurdum führen.

Stand: 26.01.2016 12:22 Uhr

34 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.