SENDETERMIN So, 06.05.18 | 23:05 Uhr | Das Erste

"Die Tyrannei des Schmetterlings"

Über das Leben nach der digitalen Revolution Frank Schätzing und sein neuer Science-Fiction-Thriller

PlayFrank Schätzing
"Die Tyrannei des Schmetterlings"  | Video verfügbar bis 06.05.2019 | Bild: picture alliance/Geisler-Fotopress / Jens Krick

Frank Schätzing ist – nach seinen Erfolgsromanen "Der Schwarm" und "Breaking News" – wieder mal ganz vorne dran. Er hat das dringendste Thema der Zeit – die digitale Revolution – in einem Science-Fiction-Thriller verarbeitet. 760 Seiten lang geht es in der "Tyrannei des Schmetterlings", seinem neuen Roman, um unser Leben in der ziemlich nahen Zukunft, in der die Digitalisierung alles, was ist, verändern wird. Schätzing schreibt über die ungeheuren Chancen und die desaströsen Gefahren, die mit dem Einzug der Künstlichen Intelligenz in alle Lebensbereiche entstehen. Ein epochaler Wandel. Das erste Mal in der Geschichte haben wir es mit einer menschengemachten Technologie zu tun, die sich aus sich selber heraus weiterentwickelt und in kurzer Zeit sehr viel intelligenter sein wird als wir. Roboter und Künstliche Intelligenz werden einen großen Teil der Arbeit übernehmen - mit unabsehbaren Konsequenzen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Heute schon verfolgt das Silicon Valley die Vision eines Supermenschen, der mit der Technik verschmilzt und seine biologischen Fesseln sprengt.

Frank Schätzing siedelt seine Geschichte ebenfalls in den USA an - er schafft einen dystopischen Plot, der die Leser zunächst in die verschlafene US-Kleinstadt Downieville in der Sierra Nevada entführt, um sie dann in das Innere des intelligenten Quantencomputers Ares zu katapultieren, dessen "Erwachen" zu dramatischen Konsequenzen führt. Die Auslöschung des "Schädlings" Mensch scheint unvermeidlich, wenn die Künstliche Intelligenz die Ökosphäre der Erde erhalten will. Auf dem Weg ins Untergangsszenario thematisiert Frank Schätzing viele Fragen, die uns heute umtreiben. Wie können wir die technologische Entwicklung, die nicht aufzuhalten ist, nach unseren Werten und Maßstäben lenken? Ist es möglich, eine Ethik im Umgang mit der Künstlichen Intelligenz zu entwickeln?

"ttt"  hat Frank Schätzing in Köln getroffen und mit ihm über seine Recherchen im Silicon Valley gesprochen und ihn gefragt, für welches gesellschaftliche Zukunftsmodell er brennt, nachdem er die technologischen Entwicklungen der Welt in seinem Science-Fiction-Roman auf die Spitze getrieben hat.

Bericht: David Gern

Frank Schätzing "Die Tyrannei des Schmetterlings"
736 Seiten, € 26,00
Kiepenheuer & Witsch, April 2018

Stand: 07.05.2018 10:08 Uhr

7 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

So, 06.05.18 | 23:05 Uhr
Das Erste

Produktion

Hessischer Rundfunk
für
DasErste