SENDETERMIN So, 19.03.17 | 23:05 Uhr | Das Erste

Milky Chance

Eine musikalische Erfolgsstory aus Deutschland

Milky Chance | Video verfügbar bis 19.03.2018

Es war ein Wahnsinnserfolg, der die beiden Musiker Clemens Rehbein und Philipp Dausch selbst überrascht hat. Die beiden Kasseler Jungs hatten noch während der Schulzeit begonnen, gemeinsam Musik zu machen. Nach dem Abitur tourten sie als Straßenmusiker durch Deutschland und schrieben in Dauschs Kellerstudio Songs.

Vom Geheimtipp zum Welterfolg

Einer davon war "Stolen Dance". Zuerst ein Geheimtipp auf Youtube, ließen sich immer mehr Fans von Clemens Rehbeins rauer Stimme und Philipp Dauschs Beats begeistern. "Das war ein   Selbstläufer", sagen die beiden, "wir haben am Anfang gar nichts für die Verbreitung getan, nur zugeschaut."

Nach der Veröffentlichung im Frühjahr 2013 stürmte "Stolen Dance" europaweit die Charts. Der Song wurde für die beiden zum Türöffner in die große Welt der Konzerte und Clubs und machte sie über Nacht zu Stars. Im Dezember 2013 wurde "Stolen Dance" mit einer 1LIVE Krone als beste Single ausgezeichnet.

Selbstbestimmt und ohne Zwang

Milky Chance
Aus Kassel in die Welt: Milky Chance

Beflügelt vom Erfolg, produzierten sie mit ihrem eigenen Label "Lichtdicht" ihr Debütalbum "Sadnecessary". Für sie war es die Erfüllung eines Traums: unabhängig und ohne äußeren Zwang Musik machen zu können.

Mit ihrer Mischung aus Indie-Folk-Pop und elektronischen Rhythmen trafen sie den Nerv der Zeit. Sie traten auf unzähligen Festivals und in ausverkauften Hallen auf, tourten durch Europa, die USA, Kanada, Australien, Neuseeland und Südafrika. In den Staaten waren sie zu Gast in den großen TV-Late-Night-Shows, in Deutschland gewannen sie 2015 einen Echo als "bester nationaler Act im Ausland".

 

"Blossom" – Blüte zum Frühlingsanfang

In diesen Tagen erscheint nun ihr zweites Album: "Blossom" – Blüte – heißt es passend zum Frühling. Es  spiegelt, so die beiden Musiker, ihre Erfahrungen aus den vergangenen drei Jahren wider. "Die Songs sind für mich wie ein Tagebuch", sagt Clemens Rehbein.

Diesmal hat das große internationale Label Universal Music mitgemischt. Die Produktion hatte andere Dimensionen als damals in Dauschs Kellerstudio. Doch für die beiden Musiker steht das Intime, Handgemachte nach wie vor im Vordergrund. "Es ist elektronisch gedacht, aber organisch gemacht", sagt Clemens Rehbein. Und es ist auch kein Zufall, dass einer der Titel "Cocoon" heißt und den Wohlfühlfaktor von Rückzugsorten beschwört.

Damit ist aber jetzt erst einmal Schluss. Denn Milky Chance sind seit Februar auf Welttournee, um ihr neues Album international zum Blühen zu bringen.

Autor des TV-Beitrags: Peter Scharf

Stand: 20.03.2017 15:20 Uhr

3 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

So, 19.03.17 | 23:05 Uhr
Das Erste

Produktion

Diese Sendung wurde vom
Westdeutschen Rundfunk produziert.