SENDETERMIN Di, 27.01.15 | 19:45 Uhr

Machen Lügen lange Nasen?

Susanne Holst
Bei Pinocchio sieht man gleich, wenn er die Unwahrheit sagt.

In Gesichtern kann man viel ablesen. Der US-amerikanische Psychologe Paul Ekman hat schon vor mehr als 40 Jahren sieben Gefühlsausdrücke identifiziert, die überall auf der Welt erkannt und auch so dargestellt  werden. Eine "Universalsprache der Gefühle" sozusagen.

Ekel sieht ungefähr so aus: die Nase stark gerümpft, die Oberlippe angezogen. Was die Mimik verrät das beschäftigt auch die Kriminalisten. Verhörspezialisten stellen sich vor allem diese Frage: Kann ich im Gesicht meines Gegenübers erkennen, ob er lügt? Paradebeispiel für einen Lügner, der sich durch sein Gesicht entlarvte, ist für Emotionspsychologen dieser Mann: US-Präsident Bill Clinton im Sommer 1998 vor der Grand Jury.

Immer dann, wenn Clinton sagte, er habe keine Affäre mit seiner Praktikantin gehabt, da fasste er sich beim Sprechen an die Nase. Fast so, als würde sie immer genau in diesem Moment jucken. Wissenschaftler nennen dieses Phänomen "Pinocchio-Effekt". Eine glaubwürdige Lüge zu erzählen ist für unser Gehirn vor allem eines – anstrengend. Wir müssen dafür sorgen, dass die Geschichte plausibel klingt, und uns dann auch noch bis ins kleinste Detail daran erinnern. Das bedeutet: Stress! Ja und was passiert dann? Der Körper produziert jede Menge Stresshormone, die erhöhen den Puls, die Durchblutung ebenso ... und jetzt kommts: Die Nase schwillt an, beginnt zu kribbeln und wird wärmer! Allein mit einem Wärmebild der Nase konnten spanische Forscher in Labor-Tests zuverlässig zwischen Wahrheit und Lüge unterscheiden.

So beeindruckend diese Theorie auch ist, gerade im Fall Clinton – zuverlässig funktioniert das nur im Labor. Im Verhör können Spezialisten heutzutage zwar erkennen, dass ihr Gegenüber unter Stress steht – über den Grund können Sie allerdings nichts sicher sagen. Ist er nervös weil er lügt – oder weil er Angst davor hat, zu Unrecht ins Gefängnis zu kommen?

Nur wenn wir im Nachhinein von einer Lüge erfahren, dann sagen wir "Ich habs doch gleich gewusst!". Aber zum Glück führen Lügen ja nicht nur zu etwas längeren Nasen – sie haben bekannterweise ja auch "kurze Beine".

Erstausstrahlung: 03.06.2014

Sendetermin

Di, 27.01.15 | 19:45 Uhr