SENDETERMIN Di, 20.11.12 | 19:45 Uhr

Warum stehen die Haare im Winter zu Berge?

Folge 288

Ranga Yogeshwar neben einem Hund
Ranga Yogeshwar erklärt, warum in der kalten Jahreszeit die Haare zu Berge stehen.

Im Winter wenn es draußen richtig kalt ist, haben Sie vielleicht bemerkt, dass man sich leichter elektrisch auflädt. Mir passiert das immer im Skiurlaub. Die Haare lassen sich schwer kämmen und stehen wild zu Berge – Warum? Bei hohen Temperaturen im Sommer lässt sich das Phänomen nicht beobachten, doch im Winter ist die Außenluft kalt und dann passiert es.

Es hat also mit der Kälte zu tun: Im Winter ist die Luft draußen und in der Wohnung deutlich trockener als im Sommer und die relative Luftfeuchtigkeit sinkt oft weit unter 50% ab. Trockene Luft ist ein hervorragender Isolator und leitet kaum die Elektrizität. Wenn wir über Teppiche gehen oder an der Kleidung reiben, wird unser Körper mit der Zeit elektrisch aufgeladen. In der feuchten Sommerluft, kann die Elektrizität wieder schnell über die leitende feuchte Luft abfließen. Doch im Winter klappt das nicht, denn die kalte Winterluft kann nur wenig Wasser speichern und dadurch die Elektrizität nicht ableiten. Die Elektrizität sammelt sich im Körper und mit der Zeit sind wir im wahrsten Sinne des Wortes "geladen".

Die negative elektrische Ladung überzieht dabei unseren ganzen Körper. Jedes einzelne Haar wird negativ geladen. Da sich zwei gleiche Ladungen gegenseitig abstoßen, gehen die Fäden mit den Staniolkugeln ebenfalls auf Abstand. Das passiert bei den Haaren genauso und so ergibt sich ein Auseinanderspreizen der Haare. Ist die Luft so richtig trocken, und hat man sich genug aufgeladen, dann stehen einem am Ende die Haare zu Berge. Wenn Sie im Winter verzweifeln, hier ein Tipp:

Shampoos mit Spülung helfen: Sie enthalten so genannte kationische Tenside oder Conditioner, wie man sie nennt. Diese Tenside sind elektrisch positiv geladen. Nach einer Spülung wird so die negative Ladung der Haare herabgesetzt und die Haare lassen sich dann besser kämmen.

Wenn Ihnen also mal wieder die Haare zu Berge stehen, wissen Sie: Die Atmosphäre ist trocken und geladen!

Erstausstrahlung: 07.01.2010

Sendetermin

Di, 20.11.12 | 19:45 Uhr