SENDETERMIN Mi, 13.06.12 | 19:45 Uhr

Wie viel Energie verbraucht ein Computer?

Folge 481

Ranga Yogeshwar
Ranga Yogeshwar erklärt, warum sich der PC zunehmend zu einem enormen Energieschlucker entwickelt.

Beim Thema Energie-Einsparung denkt man in erster Linie an die Heizung, das Licht oder an das Auto. Aber was ist mit dem Computer, den viele tagtäglich benutzen? Ranga Yogeshwar erklärt, warum sich der PC zunehmend zu einem enormen Energieschlucker entwickelt. Täglich lesen wir davon, dass wir Energie einsparen sollten und oft denken wir dabei an die Heizung, das Licht oder an das Auto. Doch Computer werden zunehmend zu einem wichtigen Energieschlucker.

Immerhin 10% des Stromverbrauchs in Deutschland gehen auf die Informations- und Kommunikationstechnik zurück. Das verursacht rund 33 Millionen Tonnen des Klimagases CO2 pro Jahr. Und da wir immer mehr Computer nutzen und im Internet surfen, nimmt der Verbrauch stetig zu.

Allein die Herstellung eines PCs mit Monitor kostet etwa 2,79 kWh Energie. Dabei werden 850 kg Treibhausgase frei. Bei der Produktion werden 1500 Liter Wasser verbraucht und rund 23 Kilogramm verschiedener Chemikalien! In manchen Computerbauteilen findet man Gold, Silber, Platin oder das sehr seltene Metall Tantal. Aufgrund der wachsenden Nachfrage führt zum Beispiel der Abbau von Tantal im Kongo seit Jahren zu blutigen Konflikten.

Das Arbeiten am PC schluckt ebenfalls jede Menge Strom, doch schon hier können Sie selbst entscheiden: Ein Spielecomputer mit schnellem Prozessor und leistungsfähiger Graphikkarte kann bei 4 Stunden Betrieb am Tag kann bis zu 767 Kilowattstunden pro Jahr benötigen. Das ist vergleichbar mit dem Stromverbrauch von 7 modernen Kühlschränken(100kWh)! Sparsame Modelle schlucken nur ein Fünftel der Leistung.
Oft laufen Computer und Drucker Tag und Nacht obwohl sie nicht immer benötigt werden. Allein das gezielte Ausschalten spart etwa 40 Euro Strom im Jahr.

Das Internet ist inzwischen zu einem Stromschlucker geworden. So verbraucht eine einzige Such-Anfrage etwa 4 Watt – soviel wie eine LED-Energiesparlampe in einer Stunde.

Für eine Online-Auktion wird soviel CO-2 freigesetzt (18g) wie zum Kochen einer Tasse Tee.

Nach Berechnungen lag der Stromverbrauch von Servern und Rechenzentren in Deutschland 2008 bei 10,1 Terrawattstunden. (10 000 000 000 000 Wattstunden) Um diesen Strom zu erzeugen benötigt man vier mittelgroße Kohlekraftwerke!

In Sachen Energieverbrauch kann man beim Internet nur sagen: Und das tut irgendwie WWW.

Sendetermin

Mi, 13.06.12 | 19:45 Uhr

Sendung verpasst?