Schauplatz: Nationalpark bei Lüderitz

Wo früher Diamenten lagen, leben heute Robben und Hyänen

Eine Robbenkolonie in der Atlas Bay.
Eine Robbenkolonie in der Atlas Bay.

1908 erklärte das deutsche Kaiserreich das Umland von Lüderitz zum Sperrgebiet. Es gab nämlich massenweise Diamanten im Wüstenstaub. Heute ist das Gebiet ein Nationalpark und tagsüber für Touristen geöffnet.

Ein Gebiet, das jahrzehntelang kaum Menschen betreten durften. Ideale Bedingungen, um das Jagd- und Territorialverhalten der Schabrackenhyäne zu studieren. Und das tut Dr. Ingrid Wiesel bereits seit fast 20 Jahren. In der Nähe ist die Atlas Bucht: Ein Robbenparadies direkt in der Nähe des Hyänen-Gebietes.