20:15

Tatort

  • tipp
  • Video verfügbar

Meta

Details
Besetzung
Termine
Service

Fernsehfilm Deutschland 2018

Kommissar Robert Karow ist schockiert. Ihm wird der abgetrennte Finger eines jungen Mädchens zugeschickt. Offenbar wurde die Tote jahrelang in einem Storage eingelagert. In einem solchen Lagerhaus entdecken Karow und Nina Rubin die Leiche, der dieser Finger fehlt. Die Tote war eine minderjährige Prostituierte. Auf der Suche nach dem Absender des Pakets stoßen die Ermittler auf eine Filmproduktionsfirma und den Regisseur Schwarz, die gerade mit ihrem ersten Kinofilm "Meta" auf der Berlinale Premiere feiern. Auf verstörende Art schildert der düstere Thriller den Mord an der jungen Prostituierten Svenja Martin. Rubin und Karow sind sprachlos, denn was die Polizisten Rolf Poller und Felix Blume im Film "Meta" ermitteln, passt auffällig zu ihrem aktuellen Fall.

War der Drehbuchautor Peter Koteas Svenjas Mörder und ist "Meta" sein Geständnis? Karow und Rubin können ihn nicht mehr befragen, der Autor beging vor einigen Monaten Selbstmord. Der Fall scheint geklärt, Koteas muss Svenja ermordet, ihren Körper eingelagert und die Verschickung ihres Fingers vorbereitet haben.

Doch Robert Karow findet keine Ruhe. Er taucht völlig in den Film ein, Koteas' rätselhafte Welt um Kinderprostitution und Geheimdienste beschäftigt ihn fieberhaft. Rubin macht sich zunehmend Sorgen um ihren besessenen Partner, aber auch sie quält die Frage: Kopiert hier der Film das Leben oder das Leben den Film?

Mehr zum Film

Der "Tatort: Meta" ist eine Produktion der Wiedemann & Berg Film- und Fernsehproduktion (Produzenten: Nanni Erben, Quirin Berg, Max Wiedemann) im Auftrag des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) für Das Erste. Dank einer Sondergenehmigung durfte zum ersten Mal ein "Tatort" während der Berlinale gedreht werden. Ein Jahr später hat der Krimi TV-Premiere – passend zu den Internationalen Filmfestspielen 2018. 

"Tatort"-Logo

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Nina Rubin Meret Becker
Robert Karow Mark Waschke
Felix Blume Fabian Busch
Rolf Poller Ole Puppe
Anna Feil Carolyn Grenzkow
Mark Steinke Tim Kalkhof
Tolja Rubin Jonas Hämmerle
Peter Koteas Simon Schwarz
Michael Schwarz Isaak Dentler
Musik: Thomas Mehlhorn
Kamera: Willy Dettmeyer
Buch: Erol Yesikaya
Regie: Sebastian Marka
"Tatort"-Logo
"Tatort"-Logo

WIEDERHOLUNGEN

ONE, 18. Februar 2018, 21:45 Uhr
ONE, 18. Februar 2018, 23:45 Uhr

"Tatort"-Logo

21:45

Anne Will

  • Bald kommt ein Video

Details
Termine
Service

Nach mehr als einem Jahr Haft ohne Anklage ist der deutsch-türkische Journalist Deniz Yücel wieder frei! Der Freilassung gingen umfangreiche Verhandlungen der Regierungen voraus. Das Auswärtige Amt bekräftigt, dass es keine „Deals“ gegeben habe. Der Fall Yücel hatte das deutsch-türkische Verhältnis schwer belastet. Was bedeutet seine Freilassung nun für die Beziehung beider Länder? 

Anne Will
Anne Will

WIEDERHOLUNGEN

phoenix, 19. Februar  2018, 09:30 Uhr
tagesschau24, 19. Februar 2018, 20:15 Uhr
NDR, 19./20. Februar 2018, 01:10 Uhr
MDR, 19./20. Februar 2018, 01:50 Uhr

Anne Will

22:45

Tagesthemen

  • Bald kommt ein Video

mit Sport und Wetter | Moderation: Ingo Zamperoni

Details
Service

KONTAKT / AUTOGRAMME

ARD-Aktuell

NDR

Hugh-Greene-Weg 1
22529 Hamburg
Tel.: +49 40 41560 (Zentrale verbindet weiter)
Fax: +49 40 41565429
E-Mail: redaktion@tagesschau.de
http://www.tagesschau.de

Autogrammwünsche richten Sie bitte schriftlich an die vorgenannte Redaktion. Ein frankierter und rückadressierter Umschlag ist beizulegen.

MITSCHNITT

Ob und zu welchen Konditionen ein Mitschnitt dieser Sendung verfügbar ist, erfragen Sie bitte beim zuständigen Mitschnittdienst:

Norddeutscher Rundfunk
NDR Media GmbH
Mitschnittservice
Hugh-Greene-Weg 1
22529 Hamburg
Tel.: +49 40 44192441
Fax: +49 40 44192443
E-Mail: mitschnittservice@ndr.de
http://www.ndrmitschnittservice.de

MEDIATHEK

  • Livestream
  • VoD: Video on Demand ohne Downloadmöglichkeit unter
  • PODCAST mit Downloadmöglichkeit (ganze Sendung als Videopodcast): unter http://www.daserste.de/mediathek

SPENDENKONTEN

http://www.tagesschau.de/spenden/

SPRECHER / MODERATOREN / KORRESPONDENTEN

Informationen dazu finden Sie unter
http://intern.tagesschau.de

LINKS

Aktuelle Informationen finden Sie online unter
http://www.tagesschau.de

TWITTER

https://twitter.com/search/%23Tagesthemen

Die Redaktion von ARD-Aktuell bietet Hintergrundinformationen zu ihrer Arbeit im mit dem "Grimme Online Award" ausgezeichneten Blog
http://blog.tagesschau.de

ARD Jahresrückblicke 1952 bis heute
http://www.tagesschau.de/jahresrueckblick

Chronologisch sortiertes Archiv der Sendungen Tagesschau, Tagesthemen, Nachtmagazin, Wochenspiegel und dem Bericht aus Berlin
http://www.tagesschau.de/multimedia/video

Nachrichten für Kinder
http://www.tagesschau.de/kinder

Etliche Ausgaben der „Tagesschau" aus dem Jahr der Wiedervereinigung 1989
http://www.tagesschau.de/inland/wendeherbst100.html

Informationen zur Sendung ''Bericht aus Berlin''
http://www.berichtausberlin.de

Tagesthemen

23:15

ttt – titel, thesen, temperamente

  • Bald kommt ein Video

Sendung vom 18.02.2018

Details
Service

geplante Themen:

Bedrohter Lebensraum – Ein Buch über den Stamm der Tenharim im Amazonasgebiet

Im Amazonas-Urwald in Brasilien, auf einem Gebiet so groß wie Schleswig-Holstein, leben 900 Menschen vom Stamm der Tenharim. Ihr Wald wird von allen Seiten abgeholzt, doch der kriegerische Stamm wehrt sich gegen die Holzfäller - auch mit Pfeil und Bogen. Thomas Fischermann, Korrespondent der ZEIT in Rio, ist vier Jahre lang immer wieder zu den Tenharim gereist, hat das Vertrauen eines jungen Kriegers erlangt und seine Geschichte aufgeschrieben: „Der letzte Herr des Waldes“.

Fake, Lügen und Video  – Neue Technologien der Gesichtserkennung und Bildmanipulation

Videos gelten als Beweis, dass etwas echt ist. Noch. Längst arbeiten Entwickler an Technologien, die es ermöglichen, die Mimik und die Sprache eines Menschen auf das Bild eines anderen zu übertragen. Täuschend echt wirkende Avatare sollen so zum Beispiel unsere Kommunikation revolutionieren. Auch in anderen Bereichen profitiert die Wissenschaft von Programmen, die die menschliche Mimik verändern und entschlüsseln können: Sie werden für die Schmerztherapie oder für die Marktforschung eingesetzt. Doch was passiert, wenn solche Techniken missbraucht werden: Wenn Donald Trump in einem manipulierten Video den Dritten Weltkrieg ausrufen würde? Steuern wir auf eine neue und verheerende Form der Fake News zu? Welche Verantwortung haben die Entwickler? „ttt“ besucht den Technologiepunk Hao Li im Silicon Valley und spricht mit deutschen Forschern des Fraunhofer Instituts über eine Zukunft, in der womöglich nichts mehr so ist, wie es scheint.

Alles neu - oder einfach weiter so? – Die Zukunft der Berlinale

Alle Jahre wieder – und das seit mittlerweile sechzehn Jahren: Der Direktor der Berlinale, Dieter Kosslick, empfängt auf dem Roten Teppich zu den Internationalen Filmfestspielen. Doch seine Amtszeit nähert sich dem Ende, und im Zuge der Regelung seiner Nachfolge ist eine Diskussion um das Festival entstanden. Wie soll das Profil der Berlinale künftig aussehen: so breit gefächert wie bisher oder inhaltlich stärker fokussiert? Soll das Festival von einem Direktor bzw. einer Direktorin oder aber von einer Doppelspitze geleitet werden? Und welche Rolle soll der deutsche Film auf der Berlinale spielen? „ttt“ fragt nach bei Dieter Kosslick, der Staatsministerin für Kultur, Monika Grütters, und bei Filmschaffenden.

Zivilcourage in der DDR - Der Film „Das schweigende Klassenzimmer“

Eine Schweigeminute verändert ihr ganzes Leben. Weil eine Klasse sich mit einer menschlichen Geste mit den Opfern des Ungarnaufstandes 1956 solidarisiert, kriegt sie die ganze Härte der DDR-Funktionäre zu spüren. Die Schweigeminute im Unterricht wird als „Konterrevolution“ gewertet, die Stasi versucht in Verhören, die Rädelsführer auszumachen, doch die Klasse hält zusammen. Die drastische Strafe: Alle werden vom Abitur ausgeschlossen, den Schülerinnen und Schülern bleibt nur die Flucht nach Westdeutschland. Regisseur Lars Kraume hat in „Das schweigende Klassenzimmer“ (Kinostart 1.3.) eine wahre Begebenheit verfilmt. „ttt“ hat einen der Schüler von damals getroffen.

Bildgewaltig in Kohle - Der amerikanische Künstler Robert Longo

Seine Bilder sehen oft aus wie Fotos: mal gestochen klar, mal verwackelt. Sie sind hyperreal, oft überlebensgroß – und sie sind alle gezeichnet. Mit Kohle. Das ist der Stoff, mit dem Robert Longo sich ausdrückt. Seine Bilder sind immer eine Reflexion auf die jeweilige Zeit – so betitelte er eine monumentale Zeichnung der amerikanischen Flagge mit „November 8, 2016“, dem Tag der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA, und teilte diese Zeichnung in zwei, präsentiert sie in zwei Rahmen nebeneinander. Seine Werke sind jetzt in den Deichtorhallen zu sehen, gemeinsam mit Francisco Goya und Sergei Eisenstein: „Proof“ (ab 17. Februar). Und das kommt nicht von ungefähr: Longo hat sich mit den beiden anderen Künstlern intensiv auseinandergesetzt – und die Ausstellung mit kuratiert. „ttt“ bekommt vom Künstler eine exklusive Einführung in seine Schau.

Im Internet unter www.DasErste.de/ttt

Dieter Moor

MEDIATHEK

VoD: Video on Demand (Einzelbeiträge) ohne Downloadmöglichkeit unter http://www.DasErste.de/mediathek

KOMMENTARFUNKTION

LINK

http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/ttt/kontakt/index.html

PODCAST mit Downloadmöglichkeit
Die Rubrik "Schluss mit Moor" ist als Podcast verfügbar

LINK

http://mediathek.daserste.de/ttt-titel-thesen-temperamente/Sendung?documentId=447604&topRessort&bcastId=447604

MITSCHNITT

Wenn Sie am Erwerb eines Mitschnitts interessiert sind, wenden Sie sich bitte an den jeweils zuständigen Mitschnittdienst:

HR

Hessischer Rundfunk
Abteilung Dokumentation und Archive
60222 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 1553394 (montags bis donnerstags 10:00 - 12:00 Uhr)
Fax: +49 69 1553392
E-Mail: archivservice@hr.de
http://www.hr.de/website/fernsehen/sendungen/index.jsp?rubrik=6260&key=standard_document_5532114

MDR

Mitteldeutscher Rundfunk
MDR-Mitschnittservice
Telepool GmbH
Tel.: +49 341 35003606
Fax: +49 341 35003630
E-Mail: service@telepool.de
http://www.mdr.de/tv/mitschnitt/index.html

NDR

Norddeutscher Rundfunk
NDR Media GmbH
Mitschnittservice
Hugh-Greene-Weg 1
22529 Hamburg
Tel.: +49 40 44192441
Fax: +49 40 44192443
E-Mail: mitschnittservice@ndr.de 
http://www.ndrmitschnittservice.de

RBB

Rundfunk Berlin Brandenburg
RBB Media GmbH
Programmvertrieb
Kaiserdamm 80/81
14057 Berlin
Tel.: +49 30 9799384956
Fax: +49 30 9799384949
E-Mail: mitschnitt@rbb-media.de
http://www.rbb-media.de/de/mitschnittservice/private-nutzung/index.php

WDR mediagroup dialog GmbH
Mitschnittservice-: Im Mediapark 5
50670 Köln
Tel.: +49 221 20351133

Fax.: +49 221 2035405740 ´
Formular: http://www.wdr-mediagroup.com/mitschnitt

KONTAKT

Bayerisches Fernsehen
Redaktion Kulturmagazine
Floriansmühlstraße 60
80939 München
Tel.: +49 89 590025137
Fax: +49 89 590027637
E-Mail: ttt@br.de

Redaktion: Sylvia Griss, Franz Xaver Karl
Redaktionsassistenz: Barbara Hefele

Hessischer Rundfunk
Redaktion titel thesen temperamente
Bertramstraße 8
60320 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 1552689
Fax: +49 69 1554014
E-Mail: ttt@hr.de

Redaktion: Naomi Naegele, Gitta Severloh, Edith Lange, Tom Klecker (alle im Wechsel)
Redaktionsassistenz: Gaby Hemmersbach, Lara Rein und Stefanie Kraft.

Mitteldeutscher Rundfunk
Redaktion Kulturmagazine
04360 Leipzig
Tel.: +49 341 3007227
Fax: +49 341 3007285
E-Mail: ttt@mdr.de

Redaktion: Jens-Uwe Korsowsky, Matthias Morgenthaler
Redaktionsassistenz: Elke Waindock

NDR Fernsehen
Redaktion titel thesen temperamente
Hugh-Greene-Weg 1
22529 Hamburg
Tel.: +49 40 41565226
E-Mail: ttt@ndr.de

Redaktion: Christoph Bungartz, Edith Beßling, Niels Grevsen, Christine Gerberding, Florian Müller (alle im Wechsel)
Redaktionsassistenz: Astrid Stegelmann

Redaktioneller Mitarbeiter: Thorsten Mack

RBB Fernsehen
Redaktion titel thesen temperamente
Masurenallee 8-14
14057 Berlin
Tel.: +49 30 9799323401
E-Mail: ttt@rbb-online.de

Redaktion: Liane von Pein, Christine Thalmann
Redaktionsassistenz: Romy Schulz

WDR Fernsehen
Redaktion ttt 
Appellhofplatz 1
50600 Köln
Tel.: +49 221 2203635 oder - 2 20 27 02
Fax: +49 221 2204519
E-Mail: ttt@wdr.de

Redaktion
Susanne Kampmann, Klaus Reimann, Regina Rohde, Susanne Schettler (alle im Wechsel)

Dieter Moor

23:45

Zwei an einem Tag

Filme im Ersten

Details
Besetzung
Termine
Service

USA 2011

Alles beginnt am 15. Juli 1988. Emma und Dexter landen nach ihrer Abschlussfeier zusammen im Bett. Doch die zurückhaltende junge Frau und der charmante Draufgänger verfolgen unterschiedliche Lebensziele. Am kommenden Morgen trennen sich ihre Wege wieder. Immerhin werden "Em" und "Dex" sehr gute Freunde.

Während der nächsten 20 Jahre treffen sie sich wieder, jeweils am 15. Juli, dem St. Swithin's Day, an dem sich der Legende nach entscheidet, wie das Wetter in den kommenden Wochen wird. Probleme mit den jeweiligen Lebensabschnittspartnern und der Verlauf ihrer Karrieren werden dabei besprochen.

Emma will schreibend die Welt verbessern. Statt als Autorin zu reüssieren, landet sie als Kellnerin in einem zweitklassigen Tex-Mex- Restaurant und wird später Lehrerin.

Dem aus reichem Hause stammenden Dexter fliegt zunächst alles zu. Der Frauenheld macht Karriere als schräger Moderator einer schrillen Late-Night-Show. Später irrt er, benommen von Kokain, durch Londons Straßen. Das Auseinanderdriften ihrer Milieus scheint zum Bruch zu führen.

20 Jahre nach ihrer ersten Nacht erkennen beide endlich, wonach sie immer gesucht haben.

Zum Film

Die Liebesgeschichte von Emma und Dexter, die sich immer nur an einem Tag im Jahr sehen, fesselte Millionen Leser. In der Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von David Nicholls sind Anne Hathaway und Jim Sturgess zu sehen. Während beide als Liebende über 20 Jahre hinweg mit ihren Gefühlen hadern, wird der Stil- und Gesinnungswandel unaufdringlich durch Popmusik, Elektronik, Kleider und Essgewohnheiten veranschaulicht. Regie führte die Dänin Lone Scherfig, die nach ihrer Erfolgskomödie "Italienisch für Anfänger" einmal mehr beweist, dass sie ein Händchen für verzwickte Romanzen hat.

Pressestimmen

Kino.de

»20 Jahre bis zum Happy-End: Anne Hathaway und Jim Sturgess in einer der ungewöhnlichsten und zugleich schönsten Liebesgeschichten, die je im Kino zu sehen war.«

Programmkino.de

»Erzählt wird die Chronik im beschwingten Stile einer Rom-Com-Komödie mit illustren Schauplätzen und stimmungsvollen Songs. Dabei gelingt es dem Drehbuchautor David Nichols, selbst die bitterste Medizin in süffisanten komischen Dialog-Dosierungen zu verabreichen.«

Fernsehfilme im Ersten

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Emma Morley Anne Hathaway
Dexter Mayhew Jim Sturgess
Alison Mayhew Patricia Clarkson
Steven Mayhew Ken Stott
Sylvie Romola Garai
Ian Rafe Spall
Tilly Jodie Whittaker
Suki Georgia King
Callum Tom Mison
Musik: Rachel Portman
Kamera: Benoît Delhomme
Buch: David Nicholls
Regie: Lone Scherfig
Fernsehfilme im Ersten
Fernsehfilme im Ersten

WIEDERHOLUNGEN

ONE, 5. März 2018, 20:15 Uhr
ONE, 9. März 2018, 22:35 Uhr

MEDIATHEK

Leider kein Angebot möglich!

LIVESTREAM

http://live.daserste.de (abrufbar nur in Deutschland)

Fernsehfilme im Ersten

01:20

Tagesschau

  • Bald kommt ein Video

Details
Service

KONTAKT / AUTOGRAMME

ARD-Aktuell
(Tagesschau, Tagesthemen, Nachtmagazin, tagesschau24)
NDR/ARD-aktuell
Hugh-Greene-Weg 1
22529 Hamburg

Tel.: +49 40 41560
Fax: +49 40 41565429
E-Mail: redaktion@tagesschau.de
oder fernsehen@ndr.de
http://www.tagesschau.de

Autogrammwünsche richten Sie bitte schriftlich an die vorgenannte Redaktion. Ein frankierter und rückadressierter Umschlag ist beizulegen.

MEDIATHEK

Video on demand zum Abruf unter
http://www.daserste.de/mediathek

PODCAST mit Downloadmöglichkeit (ganze Sendung als Videopodcast)

MITSCHNITT

Ob und zu welchen Konditionen ein Mitschnitt dieser Sendung verfügbar ist, erfragen Sie bitte beim zuständigen Mitschnittdienst:

Norddeutscher Rundfunk
NDR Media GmbH
Mitschnittservice
Hugh-Greene-Weg 1
22529 Hamburg
Tel.: +49 40 44192441
Fax: +49 40 44192443
E-Mail: mitschnittservice@ndr.de
http://www.ndrmitschnittservice.de

LINKS

Aktuelle Informationen finden Sie online unter
http://www.tagesschau.de

Anti-Fake News-Portal Faktenfinder
http://faktenfinder.tagesschau.de

Die Redaktion von ARD-Aktuell bietet Hintergrundinformationen zu ihrer Arbeit im mit dem "Grimme Online Award" ausgezeichneten Blog
http://blog.tagesschau.de

ARD Jahresrückblicke 1952 bis heute
http://www.tagesschau.de/jahresrueckblick

Chronologisch sortiertes Archiv der Sendungen Tagesschau, Tagesthemen, Nachtmagazin und dem Bericht aus Berlin
http://www.tagesschau.de/multimedia/video

Nachrichten für Kinder
http://www.tagesschau.de/kinder

Etliche Ausgaben der „Tagesschau" aus dem Jahr der Wiedervereinigung 1989
http://www.tagesschau.de/inland/wendeherbst100.html

Informationen zur Sendung ''Bericht aus Berlin''
http://www.berichtausberlin.de

Titelbild als Download
http://intern.tagesschau.de/flash/index.php

tagesschau auf Instagram
https://www.instagram.com/tagesschau/

App

http://www.tagesschau.de/app/tagesschau-app-117.html

SONSTIGE FAKTEN (A-Z) 

BGH-URTEILE:

SWR-Fernsehen
Redaktion Recht
76037 Karlsruhe
Tel.: +49 721 176190 und 91
Fax: +49 721 176196
E-Mail: ratgeber-recht@swr.de

SPENDENKONTEN

http://www.tagesschau.de/mehr/spendenkonten/index.html

SPRECHER / MODERATOREN / KORRESPONDENTEN

http://intern.tagesschau.de
http://korrespondenten.tagesschau.de/

WETTER

Das Wetter in der Tagesschau wird vom HR produziert (Sprecher: HR)

TWITTER

Tagesschau
https://twitter.com/#!/search/%23Tagesschau

Tagesthemen
https://twitter.com/search/%23Tagesthemen

Nachtmagazin
https://twitter.com/#!/search/nachtmagazin

Die Redaktion: ARD-aktuell

ARD-aktuell ist seit 1977 die zentrale Fernseh-Nachrichtenredaktion der ARD. Grundlage
von ARD-aktuell ist eine Verwaltungsvereinbarung aller neun Landesrundfunkanstalten
der ARD, in der die Organisation der Redaktion und die grundsätzliche Struktur festgelegt
wurden. Am NDR-Standort Hamburg-Lokstedt werden Tagesschau, Tagesthemen, Nacht-
magazin und der Informationskanal tagesschau24 produziert. Alle Formate werden live
gesendet.

Die Tagesschau nutzt vielfältige Ausspiel- und Verbreitungswege. Zuschauer und User
können sich auch mobil über alle Formate von ARD-aktuell informiert halten.
In der Redaktion arbeiten insgesamt ca. 130 Redakteurinnen und Redakteure rund um
die Uhr. Die Redaktion ist in zwei Bereiche aufgeteilt. Das Planungsteam entwickelt die
Programmideen und wird vom Zweiten Chefredakteur geleitet. Er ist auch Chef des Teams
Tagesthemen (seit Mai 2014: Christian Nitsche). Dem Sendeteam, das die Sendungen her-
stellt, steht der Erste Chefredakteur vor (seit Januar 2006: Kai Gniffke). Erster und Zweiter
Chefredakteur werden von den ARD-Intendantinnen und Intendanten mit Zwei-Drit-
tel-Mehrheit gewählt.

Tagesschau Sendungs Fallback