00:20

Familie mit Hindernissen

  • TV-Tipp (besonderes Highlight)
  • Video verfügbar

FilmMittwoch im Ersten

Details
Besetzung
Termine
Service

Fernsehfilm Deutschland/Österreich 2017

Katrin kann von einer glücklichen Familie nur träumen. Denn die Patchwork-Konstellation mit mehreren unfreiwillig verbundenen Familien stellt ihre Nerven auf eine harte Probe. Um das brüchige Verhältnis zu ihrer 14-jährigen Tochter Saskia zu kitten, hat sie alle Familienmitglieder zu deren Konfirmation eingeladen.

Doch Saskia ist jüngst zu ihrem Vater und dessen neuer Familie gezogen, während der Sohn von Katrins neuem Lebensgefährten Philipp bei ihnen eingezogen ist und seitdem Saskias Zimmer und Katrins Leben verwüstet. An einen harmonischen Alltag ist nicht zu denken, an ein friedvolles Familienfest schon gar nicht.

Verzweifelt und überfordert treibt Katrin ihre Tochter eher in eine rebellierende Antihaltung, anstatt zurück in ihre Arme. Auch die moralische Entrüstung von Katrins Vater Horst über das komplizierte und alles andere als funktionierende Familienmodell seiner Tochter birgt so viel Sprengstoff für die noch junge Beziehung zwischen Katrin und ihrem neuen Partner, dass am Ende die große Frage steht: Warum tun wir uns das eigentlich an?

Logo "FilmMittwoch im Ersten"

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Katrin Wiedemann Nicolette Krebitz
Frank Wiedemann Juergen Maurer
Saskia Wiedemann Emilie Neumeister
Leo Wiedemann Luis August Kurecki
Phillip Esch Hary Prinz
Yannik Esch Oskar Bökelmann
Sabine Esch Franziska Weisz
Julia Schlösser Lisa Bitter
Ella Schlösser Clara Veihelmann
Renate Koch Marie Gruber
Horst Koch Peter Prager
Diana Wiedemann Daniela Ziegler
Lena Hannah Veihelmann
Finn Julian Gutmann
Erster Polizist Matthias Brenner
Zweiter Polizist Philipp Oehme
Musik: Maurus Ronner
Musik: Biber Gullatz
Musik: Andreas Schäfer
Kamera: Leah Strikes
Buch: Sophia Krapoth
Regie: Oliver Schmitz
Logo "FilmMittwoch im Ersten"
Logo "FilmMittwoch im Ersten"

WIEDERHOLUNGEN

Das Erste, 29./30. März 2017, 00:20 Uhr
ONE, 1. April 2017, 20:15 Uhr
ONE, 5. April 2017, 15:30 Uhr
ONE, 6. April 2017, 06:45 Uhr
ONE, 6. April 2017, 12:30 Uhr

KONTAKT 

MDR

Zuschauerredaktion
04360 Leipzig
E-Mail: Publikumsservice@mdr.de

MEDIATHEK

Video on demand zum Abruf unter
http://www.daserste.de/mediathek Verweildauer 7 Tage

MITSCHNITT

Ob und zu welchen Konditionen ein Mitschnitt dieser Sendung verfügbar ist, erfragen Sie bitte beim zuständigen Mitschnittdienst:

Mitteldeutscher Rundfunk
MDR-Mitschnittservice
Telepool GmbH
Tel.:  +49 341 35003606
Fax: +49 341 35003630
E-Mail: service@telepool.de
http://www.mdr.de/tv/mitschnitt/index.html

Logo "FilmMittwoch im Ersten"

01:50

Tagesschau

  • Bald kommt ein Video

Details
Service

KONTAKT / AUTOGRAMME

ARD-Aktuell
(Tagesschau, Tagesthemen, Nachtmagazin, tagesschau24)
NDR/ARD-aktuell
Hugh-Greene-Weg 1
22529 Hamburg

Tel.: +49 40 41560
Fax: +49 40 41565429
E-Mail: redaktion@tagesschau.de
oder fernsehen@ndr.de
http://www.tagesschau.de

Autogrammwünsche richten Sie bitte schriftlich an die vorgenannte Redaktion. Ein frankierter und rückadressierter Umschlag ist beizulegen.

MEDIATHEK

Video on demand zum Abruf unter
http://www.daserste.de/mediathek

PODCAST mit Downloadmöglichkeit (ganze Sendung als Videopodcast)

MITSCHNITT

Ob und zu welchen Konditionen ein Mitschnitt dieser Sendung verfügbar ist, erfragen Sie bitte beim zuständigen Mitschnittdienst:

Norddeutscher Rundfunk
NDR Media GmbH
Mitschnittservice
Hugh-Greene-Weg 1
22529 Hamburg
Tel.: +49 40 44192441
Fax: +49 40 44192443
E-Mail: mitschnittservice@ndr.de
http://www.ndrmitschnittservice.de

LINKS

Aktuelle Informationen finden Sie online unter
http://www.tagesschau.de

Die Redaktion von ARD-Aktuell bietet Hintergrundinformationen zu ihrer Arbeit im mit dem "Grimme Online Award" ausgezeichneten Blog
http://blog.tagesschau.de

ARD Jahresrückblicke 1952 bis heute
http://www.tagesschau.de/jahresrueckblick

Chronologisch sortiertes Archiv der Sendungen Tagesschau, Tagesthemen, Nachtmagazin und dem Bericht aus Berlin
http://www.tagesschau.de/multimedia/video

Nachrichten für Kinder
http://www.tagesschau.de/kinder

Etliche Ausgaben der „Tagesschau" aus dem Jahr der Wiedervereinigung 1989
http://www.tagesschau.de/inland/wendeherbst100.html

Informationen zur Sendung ''Bericht aus Berlin''
http://www.berichtausberlin.de

Titelbild als Download
http://intern.tagesschau.de/flash/index.php

tagesschau auf Instagram
https://www.instagram.com/tagesschau/

SONSTIGE FAKTEN (A-Z)

BGH-URTEILE:

SWR-Fernsehen
Redaktion Recht
76037 Karlsruhe
Tel.: +49 721 176190 und 91
Fax: +49 721 176196
E-Mail: ratgeber-recht@swr.de

SPENDENKONTEN

http://www.tagesschau.de/mehr/spendenkonten/index.html

SPRECHER / MODERATOREN / KORRESPONDENTEN

http://intern.tagesschau.de
http://korrespondenten.tagesschau.de/

WETTER

Das Wetter in der Tagesschau wird vom HR produziert (Sprecher: HR)

TWITTER

Tagesschau
https://twitter.com/#!/search/%23Tagesschau

Tagesthemen
https://twitter.com/search/%23Tagesthemen

Nachtmagazin
https://twitter.com/#!/search/nachtmagazin

Die Redaktion: ARD-aktuell

ARD-aktuell ist seit 1977 die zentrale Fernseh-Nachrichtenredaktion der ARD. Grundlage
von ARD-aktuell ist eine Verwaltungsvereinbarung aller neun Landesrundfunkanstalten
der ARD, in der die Organisation der Redaktion und die grundsätzliche Struktur festgelegt
wurden. Am NDR-Standort Hamburg-Lokstedt werden Tagesschau, Tagesthemen, Nacht-
magazin und der Informationskanal tagesschau24 produziert. Alle Formate werden live
gesendet.

Die Tagesschau nutzt vielfältige Ausspiel- und Verbreitungswege. Zuschauer und User
können sich auch mobil über alle Formate von ARD-aktuell informiert halten.
In der Redaktion arbeiten insgesamt ca. 130 Redakteurinnen und Redakteure rund um
die Uhr. Die Redaktion ist in zwei Bereiche aufgeteilt. Das Planungsteam entwickelt die
Programmideen und wird vom Zweiten Chefredakteur geleitet. Er ist auch Chef des Teams
Tagesthemen (seit Mai 2014: Christian Nitsche). Dem Sendeteam, das die Sendungen her-
stellt, steht der Erste Chefredakteur vor (seit Januar 2006: Kai Gniffke). Erster und Zweiter
Chefredakteur werden von den ARD-Intendantinnen und Intendanten mit Zwei-Drit-
tel-Mehrheit gewählt.

Tagesschau Sendungs Fallback

01:55

Der Andere

Filme im Ersten

Details
Besetzung
Service

Spielfilm USA/Großbritannien 2008

Peter und Lisa sind seit 25 Jahren verheiratet. Zwar leben der erfolgreiche Software-Spezialist und die renommierte Schuh-Designerin beruflich in verschiedenen Welten, doch privat harmonieren sie glänzend. Nie käme Peter auf die Idee, dass seine Frau Geheimnisse vor ihm haben könnte. Und als sie beiläufig die Frage stellt, ob es möglich sei, zwei Menschen gleichzeitig zu lieben, nimmt der selbstbewusste Geschäftsmann diese Anspielung nicht ernst. Doch dann stirbt Lisa völlig unerwartet an Krebs.

Als wäre dieser Verlust nicht schon schmerzlich genug, macht Peter nach ihrem Tod noch eine äußerst unangenehme Entdeckung. Fotos auf ihrem Laptop sowie E-Mails, die sie von einem Unbekannten erhalten hat, lassen keinen Zweifel offen: Seine Frau führte über Jahre hinweg ein Doppelleben. Getrieben von Eifersucht und Mordlust, reist er nach Mailand, um herauszufinden, wer dieser ominöse Andere ist.

Die Wahrheit ist zunächst recht bitter: Ralph erweist sich als herausgeputzter Latin-Lover mit zurückgegelten Haaren und Designeranzug. Peter enttarnt den Nebenbuhler als Aufschneider, der sich als Hausmeister und Schuhputzer verdingt. Was konnte Lisa nur an diesem aufgeblasenen Gecken finden, der sich mit blumigen Worten über das Gefühlsleben der Frauen auslässt?

In Peters Kopf reift zunächst der perfekte Racheplan. Doch dann macht er Ralphs Bekanntschaft – und lernt durch ihn eine völlig unbekannte Seite seiner toten Frau kennen.

Mehr zu "Der Andere"

Das ungewöhnliche Eifersuchtsdrama basiert auf einer Kurzgeschichte von Bernhard Schlink. Nach "Der Tod kam als Freund" und "Der Vorleser" ist "Der Andere" bereits die dritte Verfilmung eines Stoffes aus der Feder des Prosa schreibenden Juraprofessors, der zu den bekanntesten Autoren der deutschen Literaturszene zählt. Regisseur Richard Eyre, mit dem subtilen Gender-Drama "Tagebuch eines Skandals" international gefeiert, ließ sich von der Novelle zu einem unterschwelligen Psychothriller inspirieren. Dank Antonio Banderas als Hochstapler mit Herz und Liam Neeson in der Rolle des verbissenen Ehemanns, der sich der sinnlichen Seite seiner Frau zu rational näherte, geht der Nervenkrieg zwischen den gegensätzlichen Männern unter die Haut. Das Objekt ihrer Begierde wird verkörpert von der mehrfach für den Oscar nominierten Charakterdarstellerin Laura Linney.

Fernsehfilme im Ersten

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Peter Liam Neeson
Lisa Laura Linney
Ralph Antonio Banderas
Abigail Romola Garai
George Craig Parkinson
Vera Pam Ferris
Musik: Stephen Warbeck
Kamera: Haris Zambarloukos
Buch: Richard Eyre
Buch: Bernhard Schlink
Regie: Richard Eyre
Fernsehfilme im Ersten

MEDIATHEK

Video on demand: Leider kein Angebot möglich.

Livestream
http://live.daserste.de

Fernsehfilme im Ersten

03:15

Maischberger

  • Bald kommt ein Video

Brexit stärkt Europa! Nationalisten am Ende?

Details
Termine
Service

Am Mittwoch wird es ernst für Europa: Die britische Premierministerin Theresa May wird den lang erwarteten Austrittsantrag stellen – mit unabsehbaren Folgen für Großbritannien und Europa. Ausgerechnet jetzt präsentiert sich die EU so einig wie lange nicht mehr - so als wären alle Streitigkeiten um Euro-Rettung und Flüchtlinge vom Tisch, als würden nationalistische Kräfte die Debattenhoheit verlieren. Hat der Brexit den Effekt, dass die Europäer enger zusammenrücken? Ist der Populismus überwunden? Oder ist das ein Trugschluss?

Klaus von Dohnanyi, SPD (ehem. Hamburger Bürgermeister)

Der ehemalige Bundesminister befürchtet durch den Brexit eher Nachteile für die deutsche als für die britische Wirtschaft. "Aber es ist gut, dass die EU jetzt im Zuge des Austritts Großbritanniens näher zusammenrückt", fügt er hinzu. Deutschland und Frankreich sollten jetzt eine gemeinsame Verteidigungspolitik vorantreiben. Eine tiefere Integration lehnt der ehemalige Europaminister unter Helmut Schmidt allerdings ab. "Wer immer noch denkt, die EU sollte über die Gurkenkrümmung entscheiden, nützt nur den EU-Kritikern", erklärt Klaus von Dohnanyi.

Markus Söder, CSU (Bayerischer Finanzminister)

Der CSU-Politiker warnt davor, die finanziellen Folgen des britischen Austritts aus der EU den Deutschen aufzubürden. "Die EU muss sparen, um den Brexit zu kompensieren", sagt Markus Söder. Der bayerische Staatsminister für Finanzen  fordert zudem einen fairen Umgang mit den Briten. "Sie gehören weiter zu Europa, bleiben ein wichtiger Nato-Partner und sind für Bayern der zweitwichtigste Handelspartner."

Rolf-Dieter Krause (ehemaliger ARD-Studioleiter Brüssel)

"Der Brexit macht alle zu Verlierern, aber die Briten werden die größten Verlierer sein", glaubt der langjährige EU-Korrespondent der ARD. Denn die Fronten zwischen Brüssel und London hätten sich bereits verhärtet. "Die europäischen Länder werden keine Zugeständnisse machen. Das politische Risiko ist zu groß und würde Nachahmer animieren", ist Rolf-Dieter Krause überzeugt. Der Journalist bezweifelt, dass sich die Partner innerhalb der zweijährigen Verhandlungszeit einigen werden: "Es könnte zum harten Schnitt kommen."

Beatrix von Storch, AfD (stellvertretende Bundesvorsitzende)

Die Berliner AfD-Landesvorsitzende begrüßt den britischen Austritt aus der EU. Der Brexit zeige, dass es auch einen Weg aus der EU gebe. "Großbritannien wird weiter existieren und nicht ins Chaos stürzen", sagt die EU-Parlamentarierin. Sie teile die Kritik der Brexit-Anhänger an der EU. "Diese tendiert immer mehr zum umverteilenden Zentralstaat und zur Abschaffung der Nationalstaaten", so Beatrix von Storch. Deshalb fordere sie ebenfalls ein Referendum in Deutschland über den Verbleib in der EU.

Marieluise Beck, B’90/Grüne (Bundestagsabgeordnete)

"Die Briten werden es leider erleben, dass der Weg zurück in den Nationalstaat eine dramatische Einengung bedeuten wird", prophezeit die Grünen-Politikerin. Die EU, so die Außenpolitikerin, stehe "für Offenheit und kulturelle Vielfalt, auch wenn das Menschen verunsichern kann". Diese Unsicherheiten machten sich die Rechtspopulisten zunutze. "Ich bin zuversichtlich, dass nun die Nationalisten in Europa ihren Zenit überschritten haben", sagt Marieluise Beck, die erstmals 1983 in den Bundestag gewählt wurde.

Axel Antoni (deutscher Unternehmensberater aus London)

Seit fast zwanzig Jahren lebt der gebürtige Hamburger gemeinsam mit seiner britischen Frau in London. "Land und Leute haben mein Herz im Sturm erobert", berichtet Axel Antoni. "Doch nun sind wir EU-Bürger zur Verhandlungsmasse geworden wie Autos oder Tomaten aus Spanien." Zudem fürchtet der Unternehmensberater, durch den Brexit seine wichtigsten Kunden zu verlieren: "Viele große internationale Firmen werden ihre Hauptsitze nach Europa verlegen."

Menschen bei Maischberger
Menschen bei Maischberger

WIEDERHOLUNGEN

WDR, 29./30. März 2017, 00:55 Uhr
Das Erste, 29./30. März 2017, 03:15 Uhr
WDR, 30. März 2017, 08:05 Uhr
tagesschau24, 30. März 2017, 21:02 Uhr
MDR, 30./31. März 2017, 02:15 Uhr
3sat, 1./2. April 2017, 00:25 Uhr

Menschen bei Maischberger

04:30

Brisant

Details
Termine
Service

Unfallgefahr Balkon:: Wie es passieren konnte, dass eine Frau durch den Boden des Balkons bricht und was das für andere Mieter bedeutet

Brisante Erkenntnisse einer Buchvorstellung:                                            : „Tatort Krankenhaus“

Ab April auf Tour:                                                                              : Ingo Pohlmann stellt sein fünftes Album vor

Terroropfer vom Breitscheidplatz:                                                               : Kurt Beck spricht mit Betroffenen

Samuel Finzi und Katharina Lorenz:                                                      : Dreharbeiten zur ARD-Reihe „Tel-Aviv-Krimi“

Shakira will Schule für bedürftige Kinder bauen:                                                : Vorstellung wird zur Liebeserklärung an ihren Mann

Brisant
Brisant

WIEDERHOLUNGEN

Das Erste: montags bis freitags im Spätprogramm nach Mitternacht (Zeit und Länge variiert)

- HR

dienstags bis freitags, 08:30 Uhr
montags bis freitags, 18:20 Uhr
samstags, 18:30 Uhr

- MDR

montags bis freitags, 18:10 Uhr

- NDR

dienstags bis freitags, 11:45 Uhr
 

- ONE

dienstags bis freitags, 05:30 Uhr
dienstags bsi freitags, 14:45 Uhr
samstags, 10:00 Uhr
samstags, 19:00 Uhr

- RBB

sonntags, 07:20 Uhr

- SWR SR

dienstags bis freitags, 06:00 Uhr
montags bis freitags, 18:15 Uhr

(Stand 03/2017)

KONTAKT 

Mitteldeutscher Rundfunk
Hauptredaktion Information
Redaktion BRISANT
04360 Leipzig
Tel.: +49 341 3009696 (MDR-Zuschauerservice)
E-Mail: brisant@mdr.de

MEDIATHEK

Video on demand zum Abruf unter
http://www.DasErste.de/mediathek (ausgewählte Beiträge) Beiträge)

MITSCHNITT

Ob und zu welchen Konditionen Sie einen Mitschnitt der Sendung erhalten können, erfragen Sie bitte bei:

Mitteldeutscher Rundfunk
MDR-Mitschnittservice
Telepool GmbH
Tel.: +49 341 35003606
Fax: +49 341 35003630
E-Mail: service@telepool.de
http://www.mdr.de/tv/mitschnitt/index.html

LINK

Informationen zu Themen der Sendung erhalten Sie im Internet
http://www.brisant.de

Brisant