20:15

Wolfsland

  • TV-Tipp (besonderes Highlight)
  • Video verfügbar

Wolfsland – Ewig Dein

Details
Besetzung
Termine
Service

Spielfilm Deutschland 2016

Die erste Begegnung zwischen Viola Delbrück und Burkhard Schulz, den alle "Butsch" nennen, ist alles andere als vielversprechend, die zweite läuft keineswegs besser. Vor den Polizisten liegt die Leiche von John Staffler, einem bekannten erfolgreichen Anwalt. In seinem Mund: ein roter Stringtanga, der ganz sicher nicht seiner Frau gehört. Darin zumindest sind sich die ehemalige Hamburger Kriminalistin und der Oberlausitzer Eigenbrötler einig. Und auch darin, dass der Fundort der Leiche nicht der Tatort ist.

Violas akribische Ermittlungen und Butschs Instinkt führen sie zu einem Landsitz, in dem Staffler offenbar seine Geliebte untergebracht hatte. Dort kommen die Kommissare dem Geheimnis des Toten auf die Spur, das sie zu der jungen polnischen Prostituierten Jenni und deren Freund Marek "Marke" Palme führt, einem jungen, polnisch- deutschen Paar, dessen Flucht immer verzweifelter wird, je näher ihnen die beiden Kommissare kommen.

Wolfsland

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Viola Delbrück Yvonne Catterfeld
Burkhard Schulz "Butsch" Götz Schubert
Jenni Emma Drogunova
Marek Palme Julius Nitschkoff
Georg Ebertin Andreas Schmidt
Jakob Böhme Jan Dose
Marvin Liebchen Sebastian Nakajew
Björn Delbrück Johannes Zirner
Stipe Robin Meisner
Isabel Fröbe Katrin Heller
Luisa Staffler Karina Plachetka
Goran Tonka Marko Dyrlich
Wadim Rad Kaim
Thea Sabine Vitua
Musik: Dürbeck & Dohmen
Kamera: Gunnar Fuss
Buch: Sönke Lars Neuwöhner
Buch: Sven S. Poser
Regie: André Erkau
Wolfsland
Wolfsland

WIEDERHOLUNG

Das Erste, 8./9. Dezember 2016, 00:20 Uhr

MITSCHNITT

aus urheberrechtlichen Gründen nicht erhältlich.

MEDIATHEK

Video on demand zum Abruf unter
http://www.daserste.de/mediathek Verweildauer 3 Monate, FSK 12

Wolfsland

21:45

Monitor

  • Bald kommt ein Video

Details
Termine
Service

Ob Köln oder Freiburg: Die Angst vor dem Flüchtling als Täter

Das Jahr 2016 endet, wie es begann: mit einer Diskussion über die Kriminalität von Flüchtlingen. Dabei steht die Kölner Silvesternacht, in der Frauen von Migranten bestohlen und sexuell gedemütigt wurden, für einen Wendepunkt in der deutschen Flüchtlingspolitik. Der Wucht des Ereignisses folgten überbordender Ermittlungseifer, schärfere Gesetze und ein Ende der Willkommenskultur. Durch die Ermordung und Vergewaltigung einer jungen Frau in Freiburg fühlen sich viele jetzt bestätigt. Die Angst vor Flüchtlingen als potenzielle Straftäter nimmt zu. Mit den nüchternen Fakten haben diese Ängste allerdings weniger zu tun.

Das Märchen vom sicheren Afghanistan

Kurz vor Weihnachten soll es die ersten Massenabschiebungen nach Afghanistan geben, weil viele Regionen dort angeblich sicher seien. "Monitor"-Reporter waren in einer dieser Regionen im Norden Afghanistans unterwegs und haben mit Milizen, Soldaten, Dorfbewohnern und Binnenflüchtlingen gesprochen. Die Reise, die auch für die Reporter nicht ungefährlich war, zeigt: Es gibt keine sicheren Gebiete im Norden – weder auf dem Land noch in der Stadt. Bewohner können jederzeit Opfer von Anschlägen werden oder ins Kreuzfeuer geraten, wie auch der Angriff auf das deutsche Konsulat in Mazar-e Sharif gezeigt hat.

Waffen für die Türkei: Wie die Bundesregierung Erdogan unterstützt

Bürgerkrieg im Süden des Landes, Säuberungsaktionen im Inneren gegen Oppositionelle, Menschenrechtsverletzungen und Foltervorwürfe. Die Bilanz der Regierung Erdogan ist verheerend. Und trotzdem exportiert Deutschland ungebremst Waffen in dieses Land. Der Umfang der genehmigten Exporte ist in den letzten Jahren sogar wieder angestiegen. "Monitor"-Recherchen zeigen, dass die Bundesregierung sogar nach dem Putsch im Juli weiter Exporte genehmigte. Hilft Deutschland damit Erdogan im Kampf gegen seine vermeintlichen Feinde?

Afrika-Politik der Bundesregierung: Millionen für Despoten

Die Afrika-Reise der Bundeskanzlerin und die Forderung nach einem afrikanischen „Marshall-Plan“ zeigen, dass Deutschland seine Afrika-Politik grundlegend neu ausrichten will: Die Zusammenarbeit mit Unrechtsstaaten und Despoten soll ausgeweitet werden, vor allem um die Flüchtlingszahlen aus afrikanischen Staaten zu reduzieren – auch mit Mitteln der Entwicklungshilfe. "Monitor"-Recherchen zeigen: Statt Fluchtursachen wirksam zu bekämpfen, fließen Entwicklungsgelder in dunkle Kanäle, von denen vor allem internationale Konzerne und Führungscliquen profitieren.

Georg Restle
Georg Restle

WIEDERHOLUNGEN

tagesschau24, 8. Dezember 2016, 23:30 Uhr
Das Erste, 8./9. Dezember 2016, 05:00 Uhr
WDR, 9. Dezember 2016, 09:20 Uhr
tagesschau24, 9. Dezember 2016, 10:30 Uhr
tagesschau24, 9. Dezember 2016, 20:15 Uhr
tagesschau24, 10. Dezember 2016, 17:30 Uhr

Georg Restle

22:15

Tagesthemen

  • Bald kommt ein Video

mit ARD-DeutschlandTrend und Wetter | Moderation: Ingo Za...

Details
Service

Kommentar: SWR: Esther Saoub

Aleppo

Tagesthemen

KONTAKT / AUTOGRAMME

ARD-Aktuell

NDR

Hugh-Greene-Weg 1
22529 Hamburg
Tel.: +49 40 41560 (Zentrale verbindet weiter)
Fax: +49 40 41565429
E-Mail: redaktion@tagesschau.de
http://www.tagesschau.de

Autogrammwünsche richten Sie bitte schriftlich an die vorgenannte Redaktion. Ein frankierter und rückadressierter Umschlag ist beizulegen.

MITSCHNITT

Ob und zu welchen Konditionen ein Mitschnitt dieser Sendung verfügbar ist, erfragen Sie bitte beim zuständigen Mitschnittdienst:

Norddeutscher Rundfunk
NDR Media GmbH
Mitschnittservice
Hugh-Greene-Weg 1
22529 Hamburg
Tel.: +49 40 44192441
Fax: +49 40 44192443
E-Mail: mitschnittservice@ndr.de
http://www.ndrmitschnittservice.de

MEDIATHEK

  • Livestream
  • VoD: Video on Demand ohne Downloadmöglichkeit unter
  • PODCAST mit Downloadmöglichkeit (ganze Sendung als Videopodcast): unter http://www.daserste.de/mediathek

SPENDENKONTEN

http://www.tagesschau.de/spenden/

SPRECHER / MODERATOREN / KORRESPONDENTEN

Informationen dazu finden Sie unter
http://intern.tagesschau.de

LINKS

Aktuelle Informationen finden Sie online unter
http://www.tagesschau.de

TWITTER

https://twitter.com/search/%23Tagesthemen

Die Redaktion von ARD-Aktuell bietet Hintergrundinformationen zu ihrer Arbeit im mit dem "Grimme Online Award" ausgezeichneten Blog
http://blog.tagesschau.de

ARD Jahresrückblicke 1952 bis heute
http://www.tagesschau.de/jahresrueckblick

Chronologisch sortiertes Archiv der Sendungen Tagesschau, Tagesthemen, Nachtmagazin, Wochenspiegel und dem Bericht aus Berlin
http://www.tagesschau.de/multimedia/video

Nachrichten für Kinder
http://www.tagesschau.de/kinder

Etliche Ausgaben der „Tagesschau" aus dem Jahr der Wiedervereinigung 1989
http://www.tagesschau.de/inland/wendeherbst100.html

Informationen zur Sendung ''Bericht aus Berlin''
http://www.berichtausberlin.de

Tagesthemen

22:45

Carolin Kebekus: PussyTerror TV

  • Video verfügbar

Comedy & Satire im Ersten

Details
Termine
Service

Gäste: Johann König, Teddy Teclebrhan

Einen Monat nach der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten trifft "PussyTerror TV" die designierte First Lady der USA zum exklusiven Interview: Carolin Kebekus brilliert am 8. Dezember um 22.45 Uhr im Ersten in der Rolle als ehemaliges slowenisches Fotomodell. Und sie zeigt: Die bald mächtigste Frau der Welt gibt sich erstaunlich natürlich, gelassen und umgänglich. 

Auch in dieser Ausgabe dabei sind zwei weitere bekannte Figuren der mit dem Deutschen Comedypreis 2016 ausgezeichneten Künstlerin: Rekord-Nichtnationalspieler Mario Großreuss bringt sich beim FC Bayern als neuer Sportdirektor ins Spiel. Und Veronika Rodcke, Charity-Lady aus Köln-Marienburg, die mit ihrer neuen Mission Waisenkindern zu Nikolaus etwas Freude schenken möchte. Schließlich hat sie zeitlebens den eigenen Kinderwunsch zurückstellen und dem stressigen Jetset und Luxus opfern müssen. 

Als Gast begrüßt Carolin Kebekus in der Dezemberausgabe Johann König.

Mit Comedian Teddy Teclebrhan wird sie ein Black-Xmas-Medley zum Besten geben.

"Carolin Kebekus: PussyTerror TV" ist eine Produktion von BRAINPOOL TV GmbH im Auftrag des WDR.

Comedy & Satire
Comedy & Satire

WIEDERHOLUNGEN

Das Erste, 8./9. Dezember 2016, 03:35 Uhr
WDR, 10. Dezember 2016, 22:30 Uhr
WDR, 10./11. Dezember2016, 01:15 Uhr
ONE, 15. Dezember 2016, 20:45 Uhr
ONE, 15./16. Dezember 2016, 00:15 Uhr
SWR, 16./17. Dezember 2016, 01:10 Uhr
ONE, 18./19. Dezember 2016, 04:45 Uhr

Comedy & Satire

00:00

Nachtmagazin

Details
Service

KONTAKT / AUTOGRAMME

ARD-Aktuell

NDR

Hugh-Greene-Weg 1
22529 Hamburg
Tel.: +49 40 41560 (Zentrale verbindet weiter)
Fax: +49 40 41565429
E-Mail: redaktion@tagesschau.de
http://www.tagesschau.de

Autogrammwünsche richten Sie bitte schriftlich an die vorgenannte Redaktion. Ein frankierter und rückadressierter Umschlag ist beizulegen.

MEDIATHEK

  • Livestream
  • VoD: Video on Demand ohne Downloadmöglichkeit unter
  • PODCAST mit Downloadmöglichkeit (ganze Sendung als Videopodcast): unter

">http://www.daserste.de/mediathek

MITSCHNITT

Ob und zu welchen Konditionen ein Mitschnitt dieser Sendung verfügbar ist, erfragen Sie bitte beim zuständigen Mitschnittdienst:

Norddeutscher Rundfunk
NDR Media GmbH
Mitschnittservice
Hugh-Greene-Weg 1
22529 Hamburg
Tel.: +49 40 44192441
Fax: +49 40 44192443
E-Mail: mitschnittservice@ndr.de
http://www.ndrmitschnittservice.de

LINKS

Aktuelle Informationen finden Sie online unter
http://www.tagesschau.de

Die Redaktion von ARD-Aktuell bietet Hintergrundinformationen zu ihrer Arbeit im mit dem "Grimme Online Award" ausgezeichneten Blog
http://blog.tagesschau.de

ARD Jahresrückblicke 1952 bis heute
http://www.tagesschau.de/jahresrueckblick

Chronologisch sortiertes Archiv der Sendungen Tagesschau, Tagesthemen, Nachtmagazin, Wochenspiegel und dem Bericht aus Berlin
http://www.tagesschau.de/multimedia/video

Nachrichten für Kinder
http://www.tagesschau.de/kinder

Etliche Ausgaben der „Tagesschau" aus dem Jahr der Wiedervereinigung 1989
http://www.tagesschau.de/inland/wendeherbst100.html

Informationen zur Sendung ''Bericht aus Berlin''
http://www.berichtausberlin.de

SONSTIGE FAKTEN (A-Z)

SPRECHER / MODERATOREN / KORRESPONDENTEN

Informationen dazu finden Sie unter
http://intern.tagesschau.de

http://korrespondenten.tagesschau.de/

SPENDENKONTEN

http://www.tagesschau.de/spenden/

TWITTER

Tagesschau
https://twitter.com/#!/search/%23Tagesschau

Tagesthemen
https://twitter.com/search/%23Tagesthemen

Nachtmagazin
https://twitter.com/#!/search/nachtmagazin

Nachtmagazin

00:20

Wolfsland

  • TV-Tipp (besonderes Highlight)
  • Video verfügbar

Wolfsland – Ewig Dein

Details
Besetzung
Termine
Service

Spielfilm Deutschland 2016

Die erste Begegnung zwischen Viola Delbrück und Burkhard Schulz, den alle "Butsch" nennen, ist alles andere als vielversprechend, die zweite läuft keineswegs besser. Vor den Polizisten liegt die Leiche von John Staffler, einem bekannten erfolgreichen Anwalt. In seinem Mund: ein roter Stringtanga, der ganz sicher nicht seiner Frau gehört. Darin zumindest sind sich die ehemalige Hamburger Kriminalistin und der Oberlausitzer Eigenbrötler einig. Und auch darin, dass der Fundort der Leiche nicht der Tatort ist.

Violas akribische Ermittlungen und Butschs Instinkt führen sie zu einem Landsitz, in dem Staffler offenbar seine Geliebte untergebracht hatte. Dort kommen die Kommissare dem Geheimnis des Toten auf die Spur, das sie zu der jungen polnischen Prostituierten Jenni und deren Freund Marek "Marke" Palme führt, einem jungen, polnisch- deutschen Paar, dessen Flucht immer verzweifelter wird, je näher ihnen die beiden Kommissare kommen.

Wolfsland

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Viola Delbrück Yvonne Catterfeld
Burkhard Schulz "Butsch" Götz Schubert
Jenni Emma Drogunova
Marek Palme Julius Nitschkoff
Georg Ebertin Andreas Schmidt
Jakob Böhme Jan Dose
Marvin Liebchen Sebastian Nakajew
Björn Delbrück Johannes Zirner
Stipe Robin Meisner
Isabel Fröbe Katrin Heller
Luisa Staffler Karina Plachetka
Goran Tonka Marko Dyrlich
Wadim Rad Kaim
Thea Sabine Vitua
Musik: Dürbeck & Dohmen
Kamera: Gunnar Fuss
Buch: Sönke Lars Neuwöhner
Buch: Sven S. Poser
Regie: André Erkau
Wolfsland
Wolfsland

WIEDERHOLUNG

Das Erste, 8./9. Dezember 2016, 00:20 Uhr

MITSCHNITT

aus urheberrechtlichen Gründen nicht erhältlich.

MEDIATHEK

Video on demand zum Abruf unter
http://www.daserste.de/mediathek Verweildauer 3 Monate, FSK 12

Wolfsland