Marcel Reich-Ranicki: Mein Leben

Hauptnavigation
 
Inhalt

Marcel Reich-Ranicki: Mein Leben

Marcel und Tosia (Bild: WDR/Thomas Kost)

Marcel Reich-Ranicki: Mein Leben

Über 1,2 Millionen mal hat sich "Mein Leben", die Autobiografie Marcel Reich-Ranickis, bislang verkauft. Der Fernsehfilm "Marcel Reich-Ranicki: Mein Leben" nach dem gleichnamigen Bestseller konzentriert sich auf die ersten 38 Lebensjahre des Kritikers und erzählt nicht nur vom Überleben und Sterben im Warschauer Getto, sondern auch von zwei großen Liebesgeschichten: der Liebe des jungen Marcel zur deutschen Literatur und zu seiner Frau Teofila, genannt Tosia.
Der Film wird am 20. September 2013 im Ersten wiederholt.

Marcel und Tosia (Bild: WDR/Thomas Kost)

Marcel Reich-Ranicki – Mein Leben

In Rückblenden erzählt der Film die frühe Lebensgeschichte des 1920 im polnischen Wloclawek geborenen Marcel Reich-Ranicki.



Marcel Reich-Ranicki (Bild: WDR/K. Görgen)

Zum Tode von Marcel Reich-Ranicki

Der Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki ist tot. Er starb am 18. September 2013 im Alter von 93 Jahren. Zum Tode von Marcel Reich-Ranicki zeigt Das Erste das Gespräch mit Reinhold Beckmann vom 6. April 2009. Außerdem finden Sie hier Videos zu dem großen Literaturkritiker.

Marcel und seine Mutter Helene (Bild: WDR/Thomas Kost)

Die Geschichte

Marcel Reich-Ranicki wird 1949 vom polnischen Geheimdienst nach Warschau zitiert und dort verhört. Im Verlauf der stundenlangen Gespräche erzählt Marcel Ranicki, den Fragen des Offiziers folgend, seine bewegende Lebensgeschichte.

Matthias Schweighöfer als Marcel Reich-Ranicki (Bild: WDR/Thomas Kost)

Interviews

Die Schauspieler Matthias Schweighöfer und Katharina Schüttler, der Regisseur Dror Zahavi sowie der Drehbuchautor Michael Gutmann erzählen in Interviews vom Dreh des Films und von Begegnungen mit Marcel Reich-Ranicki.

Marcel Reich-Ranicki im Alter von 22 Jahren (Bild: WDR)

Zeittafel mit biografischen Eckdaten

Tabellarischer Überblick über die wichtigen Stationen im Leben von Marcel Reich-Ranicki in den Jahren von 1920 bis 1958.



Notebook (Bild: photos.com)

Links und Programmhinweise

Hier finden Sie Links zu interessanten Beiträgen rund um Marcel Reich-Ranicki und den Film bei DasErste.de, ARD.de und den Webseiten der Dritten Programme.