Der neue Donnerstagabend ab 22:45 Uhr im Ersten

Ab Herbst 2014 erhält der Donnerstagabend nach den "Tagesthemen" im Ersten ein neues Gesicht. Anstelle der Gesprächssendung "Beckmann" bekommen Satire, Comedy und Kabarett einen prominenten Platz im Ersten. Den Anfang macht "Nuhr im Ersten – Der Satire Gipfel" (rbb/WDR). Auch "extra3" (NDR) und "Ladies Night" (WDR) mit Gerburg Jahnke werden am Donnerstag um 22:45 Uhr zu sehen sein, sowie weitere Sendungen mit Dieter Nuhr zur Themenwoche und sein Jahresrückblick. Auf der zweiten Leiste ab 23:30 Uhr startet Das Erste im Herbst mit der "Krömer Late Night Show" (rbb).

Der neue Spielplan für den Donnerstagabend ab 22:45 Uhr wurde von allen neun Landesrundfunkanstalten der ARD gemeinschaftlich erarbeitet. Die zum Auftakt im Herbst ausgestrahlten Formate sind nicht die einzigen, die auf den neuen Sendeplätzen zu sehen sein werden. Die ARD-Koordination Unterhaltung entscheidet im Sommer darüber, welche weiteren Formate auf diesen Plätzen gesendet werden sollen. Dazu werden bestehende ebenso wie neue Formate und Pilotierungen gesichtet und diskutiert. Wie es 2015 auf den Plätzen um 22:45 Uhr und 23:30 Uhr weitergeht, wird danach bekannt gegeben.

Volker Herres, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen zum neuen Donnerstagabend im Ersten:

»Aus Zuschauerbefragungen wissen wir, dass sich unser Publikum schon lange einen zuverlässigen und durchgängigen Sendeplatz für Satire, Comedy und Kabarett im Ersten wünscht. Dem können wir jetzt mit einem vielfältigen und abwechslungsreichen Angebot entsprechen: immer donnerstags um 22:45 Uhr im Ersten.«

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.