"Bericht aus Berlin" exklusiv: Bundespräsident Gauck erklärt sich

am Sonntag, 19. Juni 2016, um 18:30 Uhr im Ersten

Bundespräsident Gauck will keine zweite Amtszeit. Obwohl viele ihn darum gebeten hatten, ist im März 2017 Schluss. In seinem ersten Interview nach der Bekanntgabe wird Joachim Gauck im Gespräch mit Tina Hassel erklären, warum er sich so entschieden hat.

Bundespräsident Joachim Gauck
Bundespräsident Joachim Gauck | Bild: dpa

Gauck sagte in seiner Erklärung, dass er sich aufgrund seines Alters keine fünf weiteren Amtsjahre zutrauen würde. Wann hat er diese Entscheidung getroffen und was war am Ende ausschlaggebend? Haben die Flüchtlingskrise und die damit verbundenen politischen Veränderungen in Deutschland in seinen Überlegungen eine Rolle gespielt? Mit seinem Rückzug setzt er Bundeskanzlerin Merkel enorm unter Druck. Sie muss nun noch vor der Bundestagswahl einen eigenen Kandidaten durchsetzen.

Sonntag, 19.06.2016 | 18:30 Uhr

Erstmals spricht Joachim Gauck nun über den Zeitpunkt, seine Beweggründe und über Pläne für die letzten Monate seiner Amtszeit. Das exklusive Interview mit Tina Hassel im "Bericht aus Berlin" im Ersten.

Moderation: Tina Hassel

Weitere Informationen zur Sendung finden Sie direkt nach Ausstrahlung unter www.berichtausberlin.de

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.