NDR und ARD Degeto drehen Mystery-Thriller mit Silke Bodenbender und Bibiana Beglau

Silke Bodenbender (l.) und Bibiana Beglau
Silke Bodenbender (l.) und Bibiana Beglau | Bild: dpa; dpa

Silke Bodenbender und Bibiana Beglau spielen die Hauptrollen in dem Mystery-Thriller "Teufelsmoor" (Arbeitstitel), der bis zum 15. Februar 2017 in Lassan und Umgebung (Landkreis Vorpommern-Greifswald) sowie Berlin entsteht. Die Regie führt Grimme-Preisträgerin Brigitte Maria Bertele ("Grenzgang", "Die vierte Gewalt") nach einem Buch von Corinna Vogelsang. Das Erste zeigt die Koproduktion von NDR und ARD Degeto voraussichtlich im Herbst 2017.

Worum geht es in "Teufelsmoor" (AT)

Als ihr Vater Georg stirbt, fährt Übersetzerin Inga Hauck (Silke Bodenbender) gemeinsam mit ihrem sechsjährigen Sohn Max in ihr Heimatdorf. In ihrem alten Elternhaus trifft sie auf Anna Kertesz (Bibiana Beglau) – Ingas Eltern hatten sie vor 30 Jahren zu sich genommen, nachdem Annas erwachsener Bruder Zoltan auf rätselhafte Weise verschwunden war. Seit dem gleichen Tag wird auch Ingas Bruder Magnus vermisst. Er war damals sechs Jahre alt – so wie Max jetzt. Der Verdacht, dass Zoltan Magnus verschleppt hat, besteht bis heute. Anna ist allerdings fest überzeugt davon, dass ihr Bruder unschuldig ist.

In ihrem Elternhaus wird Inga von ihrer Vergangenheit eingeholt. Bald liegen ihre Nerven blank. Bei einem Spaziergang wird Inga von Anna zu einem alten Bauwagen am Rand des Moores geführt – und beginnt, sich zu erinnern ...

Vor und hinter der Kamera

Neben Silke Bodenbender und Bibiana Beglau spielen u. a. Cai Cohrs (Max), Barbara Schnitzler (Tuva Hauck), Peter Maertens (Georg Hauck), Steven Scharf (Christian Neumann), Peter Franke (Hannes Lünning), Norbert Stöß (Hermann Claus), Renato Schuch (Zoltan), Pauline Knof (Tuva jung) und Kai Maertens (Georg jung).
Produzentin ist Heike Streich (Nordfilm GmbH), Produktionsleitung: Hartmut Damberg, Kamera: Sten Mende, Redaktion: Daniela Mussgiller (NDR) und Christine Strobl (ARD Degeto).

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.