Tagesthemen: Ingo Zamperoni folgt auf Thomas Roth

20.04.2016

Ingo Zamperoni kehrt im Oktober 2016 zu ARD-aktuell zurück und wird einer der beiden Moderatoren der Tagesthemen. Das haben die Intendantinnen und Intendanten der neun ARD-Landesrundfunkanstalten auf ihrer Sitzung in Potsdam auf Vorschlag des NDR einstimmig beschlossen.

Thomas Roth, Caren Miosga, Ingo Zamperoni
Thomas Roth, Caren Miosga, Ingo Zamperoni

Der Fernsehjournalist arbeitet derzeit als Korrespondent im ARD-Studio Washington, für das der WDR gegenwärtig die Federführung hat. Bei den Tagesthemen wird Ingo Zamperoni auf Thomas Roth folgen, der die Sendung seit 2013 moderiert. Thomas Roth geht im Herbst in den Ruhestand. Wie er wird auch Ingo Zamperoni im Wechsel mit Caren Miosga durch die Tagesthemen führen. Bevor er nach Washington ging, war Ingo Zamperoni fester Vertreter für die Tagesthemen-Moderation.

Die Entscheidung der Intendantinnen und Intendanten steht unter dem Vorbehalt, dass der NDR Verwaltungsrat der Personalie zustimmt. Beim NDR liegt die Federführung für ARD-aktuell; die Gemeinschaftseinrichtung produziert u. a.  die Sendungen Tagesschau, Tagesthemen und Nachtmagazin, den Nachrichtenkanal tagesschau24 und das Online-Angebot tagesschau.de.

NDR-Intendant Lutz Marmor:

»Unser Publikum kennt und schätzt Ingo Zamperoni. Er ist ein exzellenter Moderator. In Washington konnte er zudem seine Reporterqualitäten beweisen. Ich freue mich, dass Ingo Zamperoni im Herbst nach Hamburg zu den Tagesthemen zurückkehren wird. Mit ihm haben wir einen guten Nachfolger für Thomas Roth gefunden, der die Tagesthemen souverän präsentiert.«

Ingo Zamperoni:

»Das wird ein Wechsel von einem Traumjob zum anderen. Thomas Roth macht einen hervorragenden Job. Ich freue mich, im Herbst seine Nachfolge antreten zu dürfen und mit dem großartigen Team von ARD-aktuell wieder ganz unmittelbar zusammenzuarbeiten.«

Von Wiesbaden über Washington zu den Tagesthemen

Ingo Zamperoni
Moderator Ingo Zamperoni

Ingo Zamperoni (41) wurde in Wiesbaden geboren. Nach Abitur und Zivildienst studierte er bis 1999 Amerikanistik, Jura und Geschichte in Konstanz, Berlin und Boston. Im Anschluss absolvierte er ein Volontariat beim NDR. Ab 2002 arbeitete er als Reporter und Autor für die ARD-Zulieferredaktion des NDR in Hamburg. Seit 2005 übernahm Zamperoni die Moderation aktueller Sendungen im NDR Fernsehen, darunter das Landesprogramm "Hallo Niedersachsen" und das Auslandsmagazin "Weltbilder". Mehrfach vertrat er ARD-Korrespondenten in den Studios Washington und London. 2012 wurde Ingo Zamperoni fester Vertreter für die "Tagesthemen"-Moderation. Seit Februar 2014 ist er Fernsehkorrespondent im ARD-Studio Washington.