Die DTM 2016 im Ersten: Motorsport zum Anfassen!

Ab Samstag, 7. Mai, ab 15:35 Uhr live im Ersten

BMW, Mercedes und Audi auf dem Hockenheimring
BMW, Mercedes und Audi auf dem Hockenheimring

Die neue DTM-Saison startet am 7./8. Mai 2016 mit den Rennen auf dem Hockenheim-Ring. Für Spannung ist schon vor dem Start gesorgt: Denn es wird auf alle Fälle einen neuen Champion geben, nachdem Pascal Wehrlein über die DTM den Sprung in die Formel 1 geschafft hat.

Die Einführung eines Rennens am Samstag hat die Attraktivität der Rennserie im letzten Jahr signifikant gesteigert und an diesen Tagen auch zu höheren Einschaltquoten geführt.

Neuer Modus für die DTM 2016

Die DTM 2016 präsentiert sich außerdem mit einem vereinfachten Reglement und die Hersteller haben die Erkennbarkeit der Autos verbessert.

Es wird 2016, wie im Vorjahr, am Samstag ein Rennen über 40 Minuten plus eine Runde geben, am Sonntag über 60 Minuten plus eine Runde.

Das DTM-Team im Ersten

Neben Claus Lufen werden Julia Scharf und Valeska Homburg als Moderatorinnen durch die Live-Übertragungen führen. An ihrer Seite steht der ARD-Motorsportexperte Norbert Haug. Der langjährige Mercedes-Motorsportchef wird zudem während der Rennen ARD-Reporter Philipp Sohmer mit seinen Analysen unterstützen.

"In der DTM treten die weltweit erfolgreichsten Premiumhersteller gegeneinander an. Nicht zu siegen, ist da keine Option – der Zweite ist der erste Verlierer", so Norbert Haug über die zu erwartende Spannung auf der Rennstrecke.

Das redaktionelle Konzept des federführenden SWR hebt den Event-Charakter der Rennserie hervor. Dass die DTM im Vergleich zur Formel 1 Motorsport zum Anfassen ist, wird durch den verstärkten Einsatz drahtloser Kameras in Startaufstellung und Boxengasse hervorgehoben.

DTM in der Sportschau: Mehr online, mehr Social Media

Neuer inhaltlicher Schwerpunkt ist die multimediale Aufbereitung der DTM. Hier erhöht der SWR das Online-Engagement und bindet die Online-Berichterstattung stärker an die TV-Redaktionscrew. Ebenfalls intensiviert werden die Social-Media-Aktivitäten – sowohl im linearen Programm als auch durch spezielle Social-Media-Clips.

Zu sehen ist all dies erstmals am Samstag, 7. Mai 2016, ab 15:35 Uhr und am Sonntag, 8. Mai, ab 14:15 Uhr im Ersten. Außerdem überträgt die ARD an allen Renntagen das Qualifying live auf EinsFestival und sportschau.de.